Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Aus der Stadt Auf der Neuen Bult trifft sich die Prominenz
Hannover Aus der Stadt Auf der Neuen Bult trifft sich die Prominenz
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:19 22.08.2018
Geschäftsführer Audi Zentrum Hannover Jan Laubrunn mit der Erstplatzierten des Lady Elegance-Wettbewerb Carola Sauer. Quelle: Rainer Droese
Anzeige
Hannover

 Ein leichter Wind weht über die Galopprennbahn auf der Neuen Bult in Langenhagen. Rund 11.700 Zuschauer sind zum Ascot-Renntag am Sonntag gekommen, um nicht nur spannende Rennen, sondern auch die Hüte prominenter Damen zu bestaunen. Rund 800 geladene Gäste tummeln sich in der Audi Garden Lounge und verfolgen die Rennen der Galopper aus nächster Nähe. Hüte dienen den Damen heute nicht nur als willkommener Sonnenschutz, sondern sind vor allem wichtigstes Accessoire, bei dem aus Großbritannien importierten Event. Designerin Jette Joop ist der Einladung von Geschäftsführer Audi Zentrum Hannover Jan Laubrunn nach Hannover gefolgt, um am späten Nachmittag im Lady Elegance-Wettbewerb die bestgekleidetste Besucherin der Lounge zu küren. Vor dem Renntag hatte die Designerin genügend Zeit sich in Hannover umzuschauen. „Ich war erstaunt, wie viele schöne Gebäude und Alleen Hannover hat. Stellenweise erinnert mich die Stadt an New York“, findet die Designerin. Wetten hingegen möge die gebürtige Braunschweigerin nicht, damit habe sie einfach kein Glück. Und fügt an: „Es ist ein Genuss, die vielen schöngemachten Frauen und Herren zu sehen. Wie früher, in der guten alten Zeit.“

Rund 800 geladene Gäste aus TV, Wirtschaft und Politik kamen am Sonntag zu dem Ascot-Renntag nach Langenhagen. Unter Ihnen VIP’s wie Jette Joop, Mariella Ahrens und Sebastian Fobe.

Designerin Jette Joop beim Ascot-Renntag in Hannover

Jan Laubrunn freut sich vor allem über die vielen Partner und Kunden, die zu dem gesellschaftlichen Event gekommen sind. Laubrunn: „Ich bin gespannt auf den Hutwettbewerb später – wir haben wirklich Ascot-Flair in Hannover.“ Lea Schnakenberg ist eine der Teilnehmerin bei dem Wettbewerb, auf den die Jura-Studentin sich das ganze Jahr über freut. Mit dem von Astrid Ries gefertigten blauen Hut mit großer Krempe möchte sie die Jury von sich überzeugen. „Ich habe mein Outfit bei lokalen Designerin gekauft, mein Kleid ist von Sasse-Design und der Kopfschmuck von Hut up – das ist mein Hannover-Style“, so Schnakenberg. TV-Schauspielerin Mariella Ahrens ist an diesem Tag mit ihrer Tochter nach Hannover gekommen und überreicht nicht nur den großen Preis der Tegeler-Gruppe, sondern kürt auch den schönsten Kinderhut. Die Elfjährige Johanna Kassebeer kann die Jury mit ihrer selbstgemachten Kreation überzeugen. „Den Hut habe ich gekauft, aber die Verzierung habe ich selber gemacht. Als Preis habe ich viele Gutscheine bekommen“, freut sich die Schülerin aus Hannover. Am Rand des Absattelplatzes amüsieren sich Anneke Schulz-Hausbrandt (Herrenhäusener Brauerei) und Christian Gmyrek (3 G-Immobilien) beim Wetten. Christian Gmyrek erklärt seine Strategie folgendermaßen: „Wir setzen auf vielversprechende Außenseiter, um durch höheres Wettrisiko einen höheren Gewinn zu erzielen.“ Anneke Schulz-Hausbrandt hingegen setze eher nach Gefühl auf auffällige Namen, die ihr gefallen. Anand Steinhoff freut sich über die entspannte Atmosphäre beim Ascot-Renntag 2018: „Es ist ganz liebevoll gemacht – einfach schön.“

Anzeige

Hut aus hannoverschem Atelier macht den dritten Platz beim Elegant-Wettbewerb

Um viertel nach fünf wird es wuselig an der Galopprennbahn: Es ist Zeit für den Lady Elegance Wettbewerb. Rund 60 Damen schreiten über den extra errichteten Laufsteg auf dem Absattelplatz, um sich der Jury zu präsentieren. Modedesignerin Jette Joop und Curvy Supermodel-Juror Oliver Tienken wählen das stimmigste Ensemble aus Hut oder Fascinator und Kleid. Die Wahl fällt den Mode-Profis sichtlich schwer. „Es gibt wunderschöne Damen hier“, schwärmt der Juror. Am Ende entscheidet sich das Juroren-Paar für Susan Sauer (1. Platz), die mit einem roséfarbenen Hut mit Schmetterlingen und passendem schwarzem Kleid überzeugt. Die Gewinnerin: „Ich bin gestern extra aus Düsseldorf nach Hannover gekommen“, freut sich die 49-Jährige. Den zweiten Platz macht Sylvie Hamacher aus Hannover, deren Fascinator die Jury zum Staunen bringt. Und auch Lea Schnakenberg strahlt vom Podest in die Kameras. Die Studentin konnte auch Jette Joop von ihrem „Hannover-Style“ überzeugen. Der Hut aus Linden-Mitte brachte ihr den dritten Platz.

Von Marleen Gaida