Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Aus der Stadt Gefährlicher Spurwechsel: Auffahrunfall mit drei Verletzten
Hannover Aus der Stadt

Hannover: Auffahrunfall mit drei Verletzten auf dem Messeschnellweg

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
Jetzt kostenlos Testen Zur Anmeldung
18:18 26.11.2019
Polizei und Rettungsdienst sind zurzeit auf dem Messeschnellweg in Hannover im Einsatz. Quelle: dpa
Anzeige
Hannover

Auf dem Messeschnellweg Richtung Laatzen hat sich am Dienstagmittag ein Unfall ereignet. Nach Angaben der Polizei sind dabei drei Menschen verletzt worden. „Ein weißer Pkw soll von der rechten auf die linke Spur gewechselt sein, ohne auf den Verkehr hinter ihm zu achten“, sagt Behördensprecher André Puiu. Die Unfallstelle lag zwischen dem Seelhorster Kreuz und der Anschlussstelle Mittelfeld, es bildete sich ein mehrere Kilometer langer Stau.

Laut Polizei ereignete sich der Unfall gegen 13.10 Uhr. Weil der weiße Wagen unvermittelt auf die linke Spur wechselte, musste der Fahrer eines VW Caddy nach eigenen Angaben stark bremsen. Ein hinter ihm fahrender Ford Transit konnte nicht mehr stoppen und prallte ins Heck des VW. Ein Ford B-Max wiederum stieß gegen den Transit.

Anzeige

Polizei sucht weißes Auto

„Drei Personen wurden leicht verletzt“, sagt Puiu. Eine von ihnen kam vorsorglich in eine Klinik. Der Schaden an den Autos wird von der Polizei auf 5000 Euro geschätzt. Der weiße Pkw wiederum fuhr trotz Unfalls weiter, eine nähere Beschreibung des Fahrzeugtyps gibt es allerdings nicht. Nach ihm sucht die Polizei nun und bittet um Zeugenhinweise. Die Beamten sind erreichbar unter Telefon (0511) 109 89 30.

Auf dem Messeschnellweg bildete sich wegen des Unfalls ein rund drei Kilometer langer Stau, während der Aufräumarbeiten stand nur der rechte Fahrstreifen zur Verfügung. Erst gegen 14.40 Uhr gab die Polizei auch die linke Spur wieder frei.

Alle aktuellen Polizeimeldungen

Die aktuellsten Polizeinachrichten aus Hannover lesen Sie hier in unserem Ticker.

Von Peer Hellerling