Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Aus der Stadt Frühjahrsempfang im Krokus: Ehrenplaketten für soziales Engagement
Hannover Aus der Stadt

Hannover-Bemerode: Frühjahrsempfang im Krokus: Ehrenplaketten für soziales Engagement

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:15 24.05.2019
Frühjahrsempfang im Krokus: V.l.: Oberst Max Richter, Katrin Pflüger, Silke Dohrmann, Sportleiter Wolfgang Meyer von der Schützengesellschaft Bemerode: „Der Frühjahrsempfang ist eine tolle Veranstaltung, um die Vereine zu repräsentieren.“ Quelle: Jacqueline Hadasch
Bemerode

„Es gibt nichts Gutes, außer man tut es“, sagte einst Erich Kästner. Beim Frühjahrsempfang im Bemeroder Stadtteilzentrum Krokus zitierte Bezirksbürgermeister Bernd Rödel diese Worte, um dann besonderes soziales Engagement auszuzeichnen.

Auszeichnung für „Hockeyverrückte“ Annette und Fritz Eix

Rund 150 Vereinsmitglieder, Stadtteilpolitiker und Ehrenamtliche applaudierten, als die ersten Ehrenplaketten an Fritz und Annette Eix gingen. Die beiden „Hockeyverrückten“, wie sie sich selbst nennen, erhielten die Auszeichnung für ihr Engagement in der Hockeysparte des TSV Bemerode. Vor rund 40 Jahren war diese „kurz vor der Auflösung“, berichtete Rödel. Das Ehepaar habe die heute rund 300 Mitglieder starke Sparte gerettet und einen „maßgeblichen Anteil am Aufschwung des Jugendbereichs“, lobte der Bürgermeister des Bezirks Kirchrode-Bemerode-Wülferode. Das Paar zeigte sich überrascht: „Wir haben das gerne gemacht und sind natürlich ein bisschen stolz“, sagt Fritz Eix. Er hat ein breites Lächeln im Gesicht.

Erfolgtrainer Martin Becker gelingt zweimal der Aufstieg

Auch Martin Beckers Einsatz für den TSV Bemerode ist plakettenwürdig: Rede der Stadtbezirk über Fußball, fiele „automatisch der Name Martin Becker“, sagte der Bezirksbürgermeister. Der Trainer stieg gleich zweimal auf: Mit der ersten B-Jugend in die Landesliga und mit der ersten Herrenmannschaft in die Bezirksliga. Mit dem Aufbau der Mädchenfußballabteilung habe er vor allem bewiesen, dass er die Fußballsparte „breitensportorientiert“ führe.

Doch nicht nur ehrenamtliches Engagement liegt dem Bürgermeister heute am Herzen: „Ich möchte die Gelegenheit nutzen, an alle zu appellieren: Am 26. Mai ist eine Europawahl. Ich bitte Sie eindringlich – gehen Sie dorthin!“ Der Frieden in Europa sei nicht selbstverständlich, Probleme müssten die Akteure der EU weiterhin gemeinsam lösen.

Dialogbereitschaft möchte Rödel auch im Bezirk sehen: „Weisen Sie uns auf Probleme hin, gestalten Sie mit!“ Als Politiker sei man auf die Meinung und Ideen der Bürger angewiesen. Deshalb stehe der Frühjahrsempfang im Zeichen regen Austauschs und guter Gespräche.

Von Jacqueline Hadasch

Der hannoversche Europakandidat der SPD, Bernd Lange, spricht mit der HAZ über Jugendliche und Europapolitik, Populismus, Handel – und Oldtimer.

23.05.2019

Die hannoversche Europakandidatin der Grünen, Katrin Langensiepen, spricht mit der HAZ über Klimapolitik, Europa als Sozialunion und Vorurteile gegenüber Behinderten.

23.05.2019

Das Abfallunternehmen Aha hat jetzt einen Beratungsraum im Üstra-Kundenzentrum. Dort können Sperrmülltermine vereinbart und neue Tonnen bestellt werden. Und es gibt gelbe und blaue Säcke.

23.05.2019