Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Aus der Stadt Betrunkener demoliert 17 Autos in der List
Hannover Aus der Stadt Betrunkener demoliert 17 Autos in der List
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
21:43 03.02.2019
Ein 27-Jähriger soll in der List mindestens 17 Autos beschädigt haben. Quelle: Peer Hellerling
Anzeige
Hannover

Ein 27-jähriger Mann hat in der Nacht zu Sonnabend mindestens 17 Autos in der List beschädigt. Zeugen hatten kurz nach Mitternacht bemerkt, wie der Betrunkene entlang der Drostestraße die Spiegel mehrerer geparkter Autos abtrat. Sie riefen umgehend die Polizei, die Beamten konnten den Randalierer dann kurz darauf in der Nähe festnehmen. „Ein Atemalkoholtest ergab einen Wert von 1,61 Promille“, sagt Polizeisprecherin Antje Heilmann. Der Verdächtige schweigt zu den Vorwürfen.

Ein betrunkener 27-Jähriger soll Sonntagnacht in Hannover-List an mehreren Fahrzeugen die Außenspiegel abgetreten haben. Insgesamt sind laut Polizei mindestens 17 Autos an der Droste-, Krieger-, Spichern- und Isernhagener Straße betroffen. In manchen Fällen stecken noch die Hinweisschreiben der Polizei an den Windschutzscheiben.

Im Zuge der weiteren Ermittlungen überprüften die Beamten, wo der Vandale überall Schaden angerichtet hatte. Sie stellten dabei fest, dass der 27-Jährige nicht nur in der Drostestraße, sondern auch in der Krieger-, Spichern und Isernhagener Straße zugetreten hatte – insgesamt wurden bei mindestens 17 Autos die Spiegel abgebrochen oder verbogen. Unter den demolierten Wagen sind unter anderem ein roter VW Up und ein schwarzer Suzuki-Kleinwagen. „Außerdem hatte der Mann die Heckscheibe eines BMW eingeschlagen und ein Kleinkraftrad auf die Straße geworfen“, sagt Heilmann. Darüber hinaus hatte der Verdächtige ein Straßenschild umgekippt, das auf einem VW Tiguan landete.

Anzeige

Heilmann schließt nicht aus, dass noch weitere Autos durch den 27-Jährigen beschädigt wurden. Bislang gehen die Ermittler von einem Schaden in Höhe von rund 5000 Euro aus. An einigen Autos in der List steckten auch am Sonntagnachmittag immer noch Hinweiszettel der Polizei, dass die Fahrzeuge mutwillig demoliert wurden und sich die Besitzer an die Ermittler wenden sollen. Menschen ohne polizeiliches Schreiben, deren Autos aber ebenfalls Schäden aufweisen, mögen sich bitte unter Telefon (0511) 109 27 20 an die Polizeiinspektion Ost am Welfenplatz wenden.

Bereits dritter Vorfall in diesem Jahr

Es ist bereits das dritte Mal in diesem Jahr, dass eine größere Zahl an geparkten Autos beschädigt wurde. Am 13. Januar hatten Unbekannte an insgesamt sechs Autos in Hainholz die linken Außenspiegel abgetreten, der Schaden wird auf 1000 Euro geschätzt. Nur wenige Tage danach wurden in der Südstadt an weiteren Fahrzeugen die Außenspiegel demoliert beziehungsweise der Lack zerkratzt. Geschätzter Schaden: 2000 Euro.

Von Peer Hellerling