Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Aus der Stadt Betrunkener schubst Zweijährigen: Mutter schlägt mit Holzbrett zu
Hannover Aus der Stadt

Hannover: Betrunkener schubst kleinen Jungen: Mutter haut mit Holzbrett zu

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
Jetzt kostenlos Testen Zur Anmeldung
14:55 29.07.2019
Die Polizei sucht Zeugen, die den Streit in Hannover-Vinnhorst beobachtet haben. Quelle: Roland Weihrauch
Anzeige
Hannover

Eine junge Mutter hat am Sonntag mit einem Brett auf einen Betrunkenen eingeschlagen, der zuvor ihren zweijährigen Sohn zu Boden geschubst hatte. Der 36-Jährige griff wiederum nach dem Holz und warf es der 31-Jährigen hinterher – traf allerdings nur ein geparktes Auto. Nun ermittelt die Polizei gegen die beiden Erwachsenen, die Beamten suchen außerdem Zeugen des eskalierten Streits.

Der Vorfall ereignete sich gegen 15.05 Uhr, als alle drei an der Haltestelle Friedenauer Straße (Vinnhorst) aus der Stadtbahn ausstiegen. Dort soll der Mann den Zweijährigen „aus bislang unbekannten Gründen“ zu Boden gestoßen haben, sagt Polizeisprecherin Isabel Christian. Als Folge gerieten die 31-Jährige und der Mann in einen heftigen Streit, auf dem Gehweg der Schulenburger Landstraße griff die Mutter dann nach einem Holzbrett und schlug es dem 36-Jährigen gegen den Kopf.

Anzeige

Mann attackiert Polizisten

Die 31-Jährige und ihr Sohn gingen weiter, doch der Mann wiederum griff sich das Brett und warf es nach den beiden. „Er traf aber nur ein am Straßenrand abgestelltes Auto“, sagt Christian. Die in der Zwischenzeit eingetroffene Polizei konnte sowohl den 36-Jährigen als auch Mutter mit Kind stoppen. „Der Mann attackierte einen Beamten, konnte jedoch schnell beruhigt werden“, sagt Christian. Ein Atemalkoholtest ergab bei ihm einen Wert von 3,36 Promille. Der Rettungsdienst musste die Kopfwunde des 36-Jährigen versorgen.

Sowohl die Mutter als auch der Mann müssen sich nun wegen Körperverletzung verantworten, der 36-Jährige darüber hinaus wegen Sachbeschädigung und tätlichem Angriff auf einen Polizisten. Darüber hinaus suchen die Beamten Zeugen, „die insbesondere zu der Situation kurz nach dem Verlassen der Bahn Hinweise geben können“, sagt Christian. Die Polizei ist erreichbar unter der Telefonnummer (0511) 109 31 17.

Alle aktuellen Polizeimeldungen

Die aktuellsten Polizeinachrichten aus Hannover lesen Sie hier in unserem Ticker.

Von Peer Hellerling

29.07.2019
Früherer Bundeschef aus Hannover - Ex-Pirat Carsten Sawosch tritt aus Partei aus
29.07.2019
29.07.2019
Anzeige