Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Aus der Stadt Zerkleinerter Plastikmüll auf öffentlichen Grünflächen macht Ärger
Hannover Aus der Stadt

Hannover-Bothfeld: Zerkleinerter Plastikmüll auf öffentlichen Grünflächen macht Ärger

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:12 17.08.2019
Beim Mähen der öffentlichen Grünflächen an der Sündernstraße sind Plastikteile zerkleinert worden – das missfällt einer Anwohnerin. Quelle: Laura Ebeling
Bothfeld

 Die Bothfelderin Sabine Wiekenberg kritisiert, dass der Plastikabfall von öffentlichen Grünflächen offenbar nicht immer hinreichend entfernt werde. „Meiner Ansicht nach wäre es einfach, vor dem Mähen mit einem Beutel und Greifer über die Fläche zu gehen, um den Plastikmüll zu sammeln“, meint sie. Ansonsten werde der Abfall – wie in Bothfeld an der Sündernstraße und Langenforther Straße sowie An den Hilligenwöhren – zerkleinert und liegen gelassen. Zu entsorgen sei er in diesem Zustand dann nur noch schwer. „Die Tiere nutzen den Müll zum Nestbau oder für andere gesundheitsschädliche Dinge“, berichtet Wiekenberg. Ihre Beschwerden beim Zweckverband Abfallwirtschaft Region Hannover (Aha) und dem Bereich Umwelt und Stadtgrün der Stadt hätten allerdings bisher keinen Erfolg gehabt.

Zwei Tage zwischen Sammeln und Mähen

Laut Michaela Steigerwald, Pressesprecherin der Stadt, ist das Problem sowohl bei Aha als auch bei der Stadt bekannt. Sie betont, dass die zu mähenden Flächen von den Beschäftigten der Stadt, von Aha oder von beauftragten Firmen vor dem Mähen abgesucht und gereinigt würden. „Es kann aber immer vorkommen, dass in dem höheren Aufwuchs etwas übersehen wird. Manchmal vergehen zwischen den Reinigungen von Aha und dem Mähgang selbst noch ein bis zwei Tage, in denen wieder Müll auf die Flächen geweht oder geworfen wird“, führt Steigerwald aus.

Kleine Plastikteile im Grünen: Einer Bothfelderin gefällt das nicht. Quelle: Laura Ebeling

Durch eine regelmäßige Unterweisung aller Beteiligten solle die Menge an Plastikmüll auf Grünflächen erkennbar reduziert werden, sagt die Sprecherin. Aufgrund der Größe der Flächen, der Anzahl der Arbeitskräfte und des stetig wachsenden Zeitdrucks sei es aber nicht immer zu vermeiden, dass Plastikabfall beim Mähen zerkleinert wird. „Grundsätzlich ist auch an die Bürger zu appellieren, ihren Müll nicht achtlos wegzuwerfen, sondern diesen entsprechend zu entsorgen“, sagt Steigerwald.

Mehr zum Thema:

Mieser Trick mit Adressdaten in wildem Müll

Aha-Müllwagen hinterlässt Ölfleck auf Straße – Anwohner verärgert

Von Laura Ebeling

Decius wird verkauft. Ein Anlass, daran zu erinnern, dass die Stadt nicht nur Geschäfte von großen Ketten, sondern auch kleine hannöversche Firmen braucht, meint HAZ-Autor Bert Strebe.

17.08.2019

Das letzte Wochenende des Maschseefestes hat begonnen: das NKR Duck-Fun(d)racing sorgt für Spaß und ist für einen guten Zweck. Temperamentvoll wird es mal wieder im Waldkater meets Spain und Radio 21 bietet klasse Acts auf der Maschseebühne.

17.08.2019

Tausende Kinder wurden am Sonnabend in Hannover und dem Umland eingeschult. Und die HAZ feiert mit ihnen am heutigen Sonntag ein großes Fest an der Gilde Parkbühne. Bei der „Aktion Sicherer Schulweg“ vermitteln Experten Tipps für das richtige Verhalten im Straßenverkehr – und es gibt ein buntes Unterhaltungsprogramm.

18.08.2019