Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Aus der Stadt Dachstuhlbrand in Leinhausen: Es war Brandstiftung
Hannover Aus der Stadt Dachstuhlbrand in Leinhausen: Es war Brandstiftung
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:33 01.04.2019
Brandstifter haben laut Polizei das Feuer im Dachstuhl des Hauses an der Stöckener Straße gelegt. Quelle: Clemens Heidrich
Anzeige
Hannover

Brandstifter haben den Dachstuhlbrand am Sonnabend an der Stöckener Straße in Hannover-Leinhausen verursacht. Das teilte die Polizei am Montag mit. „Spezialisten des Zentralen Kriminaldienstes gehen nach ihren heutigen Untersuchungen davon aus, dass der Brand vorsätzlich gelegt wurde“, sagt Behördensprecher André Puiu. Der Schaden durch das Feuer im momentan leerstehenden Mehrfamilienhaus wird auf rund 50.000 Euro geschätzt, es wird zurzeit saniert.

Die Feuerwehr Hannover hat am Sonnabend einen Dachstuhlbrand im Stadtteil Leinhausen löschen müssen. Anwohner hatten die Flammen bemerkt und die Retter alarmiert. Menschen wurden nicht verletzt, das Mehrfamilienhaus ist derzeit unbewohnt.

Polizei sucht Zeugen

Die Polizei hofft nun auf Hinweise, um die Brandstifter zu ergreifen. Zeugen werden gebeten, sich unter Telefon (0511) 109 55 55 beim Kriminaldauerdienst zu melden.

Anzeige

Anwohner hatten das Feuer am Sonnabend gegen 20.30 Uhr bemerkt und umgehend den Notruf gewählt. Als die Retter eintrafen, schlugen bereits Flammen aus dem Dachfirst. Menschen wurden nicht verletzt, nach Angaben der Feuerwehr hatten sich im Spitzboden mehrere Dachsparren und Dachlatten entzündet. Der Brand konnte schnell gelöscht werden.

Von pah