Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Aus der Stadt Warum eine Frau aus Kirchrode ihr Haus zum Museum für ihren verstorbenen Ehemann umbaut
Hannover Aus der Stadt

Hannover: Das ist das Museum Walter Reinhardt in Kirchrode

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:43 31.01.2021
„Es war auch eine Art Trauerbewältigung“: Birgit Jahn-Reinhardt sitzt vor Gemälden ihres verstorbenen Mannes Walter Reinhardt. Die Fassade der Doppelhaushälfte in Kirchrode, die inzwischen ein Museum ist, wurde nach Motiven des Malers gestaltet.
„Es war auch eine Art Trauerbewältigung“: Birgit Jahn-Reinhardt sitzt vor Gemälden ihres verstorbenen Mannes Walter Reinhardt. Die Fassade der Doppelhaushälfte in Kirchrode, die inzwischen ein Museum ist, wurde nach Motiven des Malers gestaltet. Quelle: Laura Ebeling
Hannover

Birgit Jahn-Reinhardt war noch keine 18 Jahre alt, als sie ihren Walter kennenlernte. Sie absolvierte damals eine Ausbildung als Köchin in dem Betrieb...