Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Aus der Stadt Bezirksrat gibt Geld für Hüpfburg und Fahrradtaxi
Hannover Aus der Stadt

Hannover-Döhren-Wülfel: Bezirksrat gibt Geld für Hüpfburg und Fahrradtaxi

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:36 20.08.2019
Beim Döhrener Kulturlustwandeln im Vorjahr wurden auch Bilder von Flüchtlingen ausgestellt, die in der Mittelfelder Unterkunft an der Karlsruher Straße wohnen. Jetzt bewilligte der Bezirksrat der Kulturinitiative einen Zuschuss für 2019. Quelle: Foto: Katrin Kutter
Döhren-Wülfel

 Vier Zuschussanträgen für Projekte hat der Bezirksrat Döhren-Wülfel in seiner jüngsten Sitzung einmütig zugestimmt, bei einer Vorlage gab es eine Gegenstimme. Die Beträge, die die Politiker bewilligten, bewegen sich in einer Größenordnung von je 400 bis 500 Euro. So bekommt der Verein Mentor 500 Euro zur Verfügung gestellt, um eine Werbekampagne zur Rekrutierung neuer Lesehelfer starten zu können. Die Kulturinitiative Döhren-Wülfel-Mittelfeld erhält eine Zuwendung in gleicher Höhe, um die Infrastruktur beim alljährlichen Döhrener Kulturlustwandeln verbessern zu können. Das Geld soll helfen, ein Fahrradtaxi zu finanzieren und technische Anlagen am Fiedelerplatz auszubauen.

100 Jahre Waldesgrün

Über 400 Euro kann sich der Kleingärtnerverein Waldesgrün freuen. Die Mitglieder möchten mit diesem Zuschuss den Aufbau einer Hüpfburg anlässlich der 100-Jahr-Feier der Waldheimer Kolonie finanzieren. Nicht beziffert ist der Betrag, den die Installation einer neuen Box für Hundekotbeutel kosten wird. Sie soll auf Rechnung des Bezirksrats in der Siedlung Seelhorst an der Straße Schlehengarten platziert werden. Wenn in der Nähe kein entsprechender Behälter existiert, soll der Abfallwirtschaftsbetrieb Aha auch gleich einen Mülleimer für die Entsorgung der gefüllten Beutelchen anbringen.

Geld für Ausstellung

Mit Nein stimmte der Linken-Bezirksratsherr Manfred Milkereit bei der Entscheidung über den Antrag der St.-Petri-Kirche, einen Zuschuss in Höhe von 500 Euro zu gewähren. Die große Mehrheit des Gremiums erachtete es hingegen als sinnvoll, die Döhrener Gemeinde bei einer geplanten Ausstellung zur Geschichte ihrer vom Architekten Otto Bartning vor 70 Jahren entworfenen Notkirche zu unterstützen.

Von Michael Zgoll

Bei der Ausreise nach Rumänien gestoppt: Die Bundespolizei hat im Flughafen Hannover einen wegen mehrerer Delikte gesuchten Mann festgenommen.

20.08.2019

Niedersachsen präsentiert sich mit eigenem Stand auf der weltgrößten Spielemesse Gamescom, die am heute in Köln startet. Nur: Wo sind sie überhaupt, die Spieleentwickler? Eine Spurensuche in Hannover.

20.08.2019

Der Nächste, bitte: Drivers next startet in den kommenden Tagen mit rund 100 Autos ein Carsharing-Angebot in Hannover. Die Wagen haben keine festen Stationen, sie werden per App gefunden – wie Leihroller und Leihräder.

20.08.2019