Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Aus der Stadt Domotex: Polizei warnt vor Taschendieben
Hannover Aus der Stadt Domotex: Polizei warnt vor Taschendieben
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:41 09.01.2019
Gäste und Aussteller sollen laut Polizei Wertsachen nah am Körper tragen und in Menschenmengen aufmerksam sein. Quelle: Felix Peschke
Anzeige
Hannover

Wenn am Freitag, 11. Januar, in Hannover die Teppichmesse Domotext ihre Tore öffnet, sollen Besucher und Aussteller auf dem Messegelände in Laatzen vor allem in größeren Menschenansammlungen aufmerksam ihre Wertsachen im Blick behalten. Das rät die Polizei und warnt eindringlich vor Taschendieben. In den vergangenen Jahren seien große Ausstellungen zunehmend das Ziel von Taschendieben geworden, teilt die Polizeidirektion Hannover mit. Erst bei der Hannover Messe vor etwa einem Dreivierteljahr war es Zivilpolizisten gelungen, drei Taschendiebe auf frischer Tat zu ertappen und festzunehmen. Auch die Domotex gilt in diesem Jahr mit rund 1600 Ausstellern und etwa 45.000 erwarteten Besuchern als Publikumsmagnet mit Menschenmengen und Besucherschlangen. Deshalb werden dort laut Polizei auch jetzt wieder viele Einsatzkräfte im Dienst sein und als Ansprechpartner zur Verfügung stehen. Außerdem wird während der Öffnungszeiten die Polizeiwache auf dem Messegelände, Europaallee 7, besetzt sein. Ausstellern und Gästen rät die Polizei, Wertsachen immer nah am Körper aufzubewahren, möglichst getrennt wie etwa in Gürtel- und Brusttaschen. Die Taschen sollten immer verschlossen sein. Die Verschlussseiten von Hand- und Umhängetaschen sollten immer zum Körper zeigen, Koffer immer griffbereit sein. Außerdem rät die Polizei, nur das Notwendigste an Bargeld oder Zahlungskarten mitzunehmen. Elektronischen Geräte oder Wertsachen sollten außerdem nicht in Autos deponiert werden, weil Messe- und Hotelparkplätze von Dieben regelmäßig abgesucht würden.

Von Ingo Rodriguez

Anzeige