Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Aus der Stadt Hannover: Dritter Kellerbrand in Linden-Süd binnen weniger Wochen
Hannover Aus der Stadt

Hannover: Dritter Kellerbrand in Linden-Süd binnen weniger Wochen

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
Jetzt kostenlos Testen Zur Anmeldung
17:51 10.05.2020
Die Feuerwehr musste eine Bewohnerin aus dem Dachgeschoss des Mehrfamilienhauses retten. Quelle: Jens Kalaene/dpa
Anzeige
Hannover

Im Keller eines Mehrfamilienhauses in Linden-Süd ist am Sonntagnachmittag ein Brand ausgebrochen. Die Feuerwehr Hannover rückte mit 43 Kräften und 16 Fahrzeugen an. Der Großteil der Bewohner konnte sich schon vor dem Eintreffen in Sicherheit bringen, doch eine Bewohnerin musste von den Rettern befreit werden. Es ist bereits der dritte Kellerbrand im Stadtteil seit Mitte April.

Eine 24-jährige Mutter hatte gegen 13.45 Uhr in ihrer Erdgeschoss-Wohnung an der Lampestraße Brandgeruch wahrgenommen. Als sie nach der Ursache suchte, bemerkte sie rasch den Rauch im Treppenhaus und alarmierte umgehend alle anderen Bewohner. Die junge Mutter konnte sich und ihr ein Jahr altes Kind in Sicherheit bringen, auch die anderen Mieter suchten auf der Straße Schutz.

Anzeige

Haus bleibt bewohnbar

Die Feuerwehr rückte im Haus vor und rettete eine Bewohnerin im Dachgeschoss über das weitestgehend rauchfreie Treppenhaus. Parallel dazu kämpften Helfer unter Atemschutz im Keller gegen die Flammen. „Das Feuer war schnell lokalisiert und bereits um 14.10 Uhr gelöscht“, sagt Sprecher Rainer Kunze. Im Anschluss wurde das Treppenhaus vom Rauch befreit, danach konnten alle Bewohner ins Gebäude zurückkehren.

Die Ursache für das Feuer ist noch unklar, die Polizei hat die weiteren Ermittlungen übernommen. Es ist bereits der dritte Kellerbrand in Linden-Süd seit wenigen Wochen. Mitte April brannte es erst in einem Mehrfamilienhaus an der Ricklinger Straße, vergangenen Dienstag dann an der Charlottenstraße.

Lesen Sie auch

Von Peer Hellerling

Anzeige