Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Aus der Stadt Familienstreit auf der Bult eskaliert
Hannover Aus der Stadt Familienstreit auf der Bult eskaliert
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:47 25.02.2019
Beamte der Kripo untersuchen den Tatort an der Lindemannallee auf der Bult. Quelle: Clemens Heidrich
Hannover

Beamte der Polizeidirektion Hannover haben am Sonntagabend auf der Bult einen 25-Jährigen vorläufig festgenommen. Er steht im Verdacht, um kurz nach 20 Uhr einen Verwandten mit einem Messer verletzt zu haben. Die genauen Hintergründe sind noch unklar.

Zeugen hatten gegen 20.10 Uhr die Polizei alarmiert, nachdem sie an der Lindemannallee laute Schreie gehört hatten. Ersten Informationen der Behörde zufolge war dort eine größere Gruppe unterwegs, die alle miteinander verwandt sind. Im weiteren Verlauf entbrannte ein Streit innerhalb der Gruppe. Der genaue Grund dafür ist bislang unklar. Im Verlauf der zunächst mündlich ausgetragenen Auseinandersetzung soll ein 25-Jähriger ein Messer gezogen haben und es einem 19-Jährigen in den Bauch gerammt haben.

Polizei nimmt mutmaßlichen Messerstecher fest

Das Opfer erlitt dabei schwere, aber nach ersten Informationen nicht lebensgefährliche Verletzungen. Ein Rettungswagen brachte ihn in ein Krankenhaus. Die Polizei konnte den mutmaßlichen Messerstecher vor Ort festnehmen. Ob die Tatwaffe sichergestellt werden konnte, ist bislang unklar.

Bereits am Freitagabend hatte es in der Innenstadt einen Messerangriff gegeben. Vor der Oper war ein 18-Jähriger gegen 22 Uhr angegriffen und so schwer mit einem Messer verletzt worden, dass er später seinen Verletzungen erlag. Ein weiteres Opfer wurde bei der Attacke lebensgefährlich verletzt. Nach einer Notoperation befindet er sich wieder auf dem Weg der Besserung. Die Täter sind weiter auf der Flucht.

Von Tobias Morchner

Kommentare 0 Nutzungsbedingungen
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Die HAZ freut sich am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Ein 63-jähriger Taxifahrer ist in der Nacht zu Sonnabend von einem Fahrgast attackiert und ausgeraubt worden. Der Angreifer schlug mit einem Schlagstock auf das Gesicht seines Opfers und flüchtete mit der Geldbörse des Fahrers.

24.02.2019

Er fotografierte die Queen, den Dalai Lama und immer wieder die Scorpions. Doch auch große Unglücke wie die ICE-Katastrophe in Eschede. Nun geht Holger Hollemann in den Ruhestand.

27.02.2019
Aus der Stadt Museum August Kestner - Volles Haus beim Kinderfest

Das Museum August Kestner feierte mit Kindern und Eltern „ein Fest fast wie bei Hofe“. Kinder ließen sich als Herrscher fotografieren, tanzten zu steinalter Musik und viele Mädchen trugen rosa.

24.02.2019