Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Aus der Stadt Frau von Stadtbahn erfasst und schwer verletzt
Hannover Aus der Stadt

Hannover: Frau von Stadtbahn erfasst und schwer verletzt

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:57 11.05.2019
Die 33-Jährige wollte an der Nienburger Straße die Gleise überqueren und wurde von einer Stadtbahn erfasst.
Die 33-Jährige wollte an der Nienburger Straße die Gleise überqueren und wurde von einer Stadtbahn erfasst. Quelle: Linda Tonn (Symbolbild)
Anzeige
Hannover

Eine 33-jährige Frau ist am Freitagabend in der Nordstadt von Hannover schwer verletzt worden. Laut Polizei wollte die Fußgängerin gegen 19.50 Uhr an der Nienburger Straße die Stadtbahngleise in Höhe der Callinstraße überqueren, als sie von einem stadtauswärts fahrenden Zug erfasst wurde. „Trotz sofortiger Gefahrenbremsung durch die 47-jährige Fahrerin konnte der Zusammenstoß nicht mehr verhindert werden“, sagte Polizeisprecher Thorsten Schiewe am Sonnabend.

Schwere Kopfverletzungen

Die 33-Jährige kam mit schweren Kopfverletzungen zur stationären Behandlung in ein Krankenhaus, dort wird sie derzeit stationär behandelt. „Lebensgefahr kann aktuell nicht ausgeschlossen werden“, teilte Schiewe weiter mit. Weshalb die junge Frau die Stadtbahn übersah, ist zurzeit noch unklar. Der Verkehrsunfalldienst der Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen und bittet Zeugen, sich unter Telefon (0511) 109 18 88 zu melden.

Wegen des Einsatzes konnten die Stadtbahnlinien 4 und 5 vorübergehend zwischen den Stationen Königsworther Platz und Herrenhäuser Gärten nicht fahren. Die Üstra richtete deswegen einen Schienenersatzverkehr ein. Gegen 20.45 Uhr konnte die Strecke wieder freigegeben werden.

Von RND/güm/pah