Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Aus der Stadt Hannover: Schwangere wird an Dragonerstraße von Stadtbahn erfasst
Hannover Aus der Stadt

Hannover: Fußgängerin wird von Stadtbahn erfasst

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
Jetzt kostenlos Testen Zur Anmeldung
11:31 22.11.2019
Die schwangere Fußgängerin war unmittelbar vor der Haltestelle Dragonerstraße auf die Schienen gelaufen. Quelle: Christoph Hage
Anzeige
Hannover

Eine Frau ist am Donnerstagabend unmittelbar vor der Haltestelle Dragonerstraße in Hannover-Vahrenwald von einer einfahrenden Stadtbahn der Linie 1 Richtung Langenhagen erfasst worden. Wie die Polizei mitteilte, ereignete sich der Unfall gegen 19.50 Uhr, als die 28-jährige Fußgängerin die Gleise überquerte. Die im siebten Monat schwangere Frau und der Stadtbahnfahrer kamen in ein Krankenhaus.

Laut Polizei erfasst die Bahn die Frau frontal, nachdem die Fußgängerin das sogenannte Drängelgitter am Übergang unmittelbar vor der Haltestelle passiert hatte und auf die Schienen getreten war. Demnach habe sie den Zug „offenbar übersehen“. Durch die Wucht des Aufpralls wurde die Frau auf das gegenüber liegende Gleis geschleudert. Zur Schwere ihrer Verletzungen und dem Alter des Opfers ist derzeit noch nichts bekannt, nach Angaben der Polizei war die Frau aber ansprechbar. Der Rettungsdienst brachte die Schwerverletzte umgehend in ein Krankenhaus, für das ungeborene Kind bestehe aktuell keine Gefahr.

Anzeige

Stadtbahnfahrer erleidet Schock

Der 23-jährige Stadtbahnfahrer erlitt laut Polizei durch den Unfall einen Schock und musste ebenfalls in eine Klinik gebracht werden. Zur Klärung des Unfallhergangs bittet die Polizei unter Telefon (0511) 109 18 88 um Zeugenhinweise. Die Üstra richtete zeitweise zwischen Hauptbahnhof und Dragonerstraße einen Schienenersatzverkehr ein, gegen 21 Uhr war der Rettungseinsatz beendet.

Alle aktuellen Polizeimeldungen

Die aktuellsten Polizeinachrichten aus Hannover lesen Sie hier in unserem Ticker.

Von Peer Hellerling