Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Aus der Stadt Gesuchter Schwarzfahrer hat diverse Drogen bei sich
Hannover Aus der Stadt Gesuchter Schwarzfahrer hat diverse Drogen bei sich
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:31 03.01.2019
Die Bundespolizei nahm den gesuchten 35-Jährigen am Donnerstag im Hauptbahnhof Hannover fest. Quelle: Alexander Körner
Anzeige
Hannover

Die Bundespolizei hat am Donnerstag im Hauptbahnhof von Hannover einen gesuchten Schwarzfahrer festgenommen – und dabei noch geraume Mengen an Drogen bei dem Mann entdeckt. Der Obdachlose war von den Staatsanwaltschaften Hannover und Hildesheim zur Fahndung ausgeschrieben, wegen diverser Leistungserschleichungen hätte der 35-Jährige entweder 2400 Euro Geldstrafe zahlen oder 186 Tage in Haft verbringen sollen.

Doch als die Beamten den Gesuchten kontrollierten, entdeckten sie laut Bundespolizeisprecher Detlef Lenger „eine nicht unerhebliche Menge Betäubungsmittel“. Heißt konkret: Der Mann hatte 400 Gramm Marihuana, 30 Gramm Kokain und 45 Gramm Haschisch bei sich. „Das war wahrscheinlich nicht für den Eigenbedarf“, so Lenger.

Anzeige

Weil der Obdachlose darüber hinaus die geschuldeten 2400 Euro nicht zahlen konnte, „bedeutete das folglich Arrest“. Da nun auch noch wegen Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz gegen den 35-Jährigen ermittelt wird, kommen neben der bereits offenen, knapp sechsmonatigen Gefängnisstrafe laut Lenger „sehr wahrscheinlich noch eine unbestimmte Anzahl an Tagen“ hinzu. Der Festgenommene befindet sich derzeit in Polizeigewahrsam und soll am Freitag einem Haftrichter vorgeführt werden.

Von pah

03.01.2019
Aus der Stadt Förderprogramm für Klimaschutz - Stadt unterstützt Fonds Proklima
03.01.2019