Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Aus der Stadt Hund beschützt Frauchen vor zwei Räubern
Hannover Aus der Stadt Hund beschützt Frauchen vor zwei Räubern
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
Jetzt kostenlos Testen Zur Anmeldung
19:44 15.10.2018
Einer der beiden Jugendlichen attackierte die 30-Jährige von hinten und wollte ihr Handy erbeuten. Quelle: dpa
Anzeige
Hannover

Gemeinsam mit ihrem Border Collie hat eine 30-Jährige zwei Räuber abgewehrt. Die Frau hatte gegen 17 Uhr im Marienwerder Forst bemerkt, wie ihr die zwei Jugendlichen folgten. In Höhe des Klosters sprang einer der beiden sie plötzlich von hinten an, „umklammerte dabei ihren Kopf und verlangte ihr Handy“, sagt Polizeisprecher Mirco Nowak. Die 30-Jährige wehrte sich, stürzte dabei aber zu Boden. Doch der Border Collie kam seinem Frauchen zur Hilfe und biss dem Angreifer in den Arm. Als dann noch ein Radfahrer vorbeikam, ergriffen die Unbekannten ohne Beute die Flucht.

Beide Täter sind vermutlich Südländer, ungefähr 1,70 Meter groß und etwa 16 Jahre alt. Der schlanke Angreifer trug eine dunkle Sweatjacke und ein grünes Basecap, sein Komplize eine schwarzen Pullover und eine hellblaue Jeans. Außerdem hatte er eine rote Bauchtasche dabei. Die Polizei bittet um Zeugenhinweise unter der Telefonnummer (0511)1093920 – vor allem mit Blick auf den Hundebiss auch aus Krankenhäusern, Arztpraxen und Apotheken.

Anzeige

Von pah

Anzeige