Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Aus der Stadt Ideen-Boulevard zeigt digitales Hannover
Hannover Aus der Stadt Ideen-Boulevard zeigt digitales Hannover
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:17 11.08.2018
Von links: André Lawiszus, Kaharina Nörthemann und Kai Schirmeyer präsentieren das diesjährige Programm des Ideen-Boulevard.
Von links: André Lawiszus, Kaharina Nörthemann und Kai Schirmeyer präsentieren das diesjährige Programm des Ideen-Boulevard. Quelle: Florian Petrow
Anzeige
Hannover

Bereits das dritte Mal findet in diesem Jahr der Ideen-Boulevard auf dem Maschseefest statt. Ins Leben gerufen wurde die Veranstaltung von der HVG, dem Netzwerkverein kreHtiv und der Initiative Digitales Hannover. Auf der kreativen Meile am Nordufer werden in diesem Jahr 27 Pavillons von 33 Ausstellern aufgebaut – der Zugang ist kostenlos. Bildungseinrichtungen und Start-ups sowie alteingesessene Unternehmen präsentieren hier ihre Themen und Ideen rund um die Digitalisierung. Auch die Cebit ist in diesem Jahr dabei, um ihr neues Konzept zu veranschaulichen einen Beitrag zum Thema Virtual Reality zu leisten. „Wir haben etwas für Youngster, Hipsters und Fotointeressierte, für Start-ups, etablierte Professionals und alle, die sich beruflich mit dem Thema Digitalisierung beschäftigen“, erläutert Geschäftsführer des kreHtiv Netzwerk Kai Schirmeyer das Programm. Katharina Nörthemann von der Initiative Digitales Hannover erklärt die Ziele des Ideen-Boulevard aus ihrer Perspektive: „Wir wollen ein digitales und liebenswertes Hannover schaffen. Und sichtbar machen, was in Hannover schon da ist.“

Viele verschiedene Workshops und Konferenzen zum Ideen-Boulevard am Nordufer

Aber auch an Schüler will sich die Digital-Konferenz zum Maschseefest wenden. Im Maschsee Pavillon finden daher sogenannte „IDN-Workshops“ und „Youngster Sessions“ statt. In den Sitzungen geht es um Themen wie „Cybercrime auf Smartphones“ und „5 Tipps für bessere Fotos mit dem Smartphone“. Da viele Workshops bereits ausverkauft sind, ist eine Übertragung per Bildschirm am Stadion-Anleger in Planung, von denen man die Vorträge aus verfolgen kann. Eine besondere Aktion findet von 11 bis 12.30 Uhr während einer Bootsfahrt auf dem Maschsee statt: Dozent Nico Herzog von Fokuspokus gibt einen Workshop zum Thema visuellem Storytelling. Hierbei soll es um professionelle Fotografie und multimediale Inhalte gehen. Noch gibt es freie Plätze für das Gratis-Event.

Tipp: Weitere Informationen zu den Veranstaltungen und zu der Anmeldung gibt es auf der Internetseite Ideenboulevard.de

Von mga