Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Aus der Stadt Junger Mann zockt zu Hause am PC und wird überfallen
Hannover Aus der Stadt

Hannover: Junger Mann zockt zu Hause am PC und wird von hinten überfallen

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:31 30.08.2019
Der 34-Jährige spielte im Wohnzimmer ein Computerspiel und hatte ein Headset auf – wahrscheinlich bemerkte er den Räuber deshalb nicht. Quelle: Shutterstock
Hannover

Ein Räuber hat sich am Mittwochabend Zutritt zu einer Wohnung in Hannover-Vahrenwald verschafft – während der 34-jährige Mieter nichts ahnend im Wohnzimmer am Computer spielte. Der Unbekannte attackierte sein Opfer und erbeutete unter anderem Bargeld. Die Polizei konnte den flüchtigen Täter bislang nicht fassen und bittet um Zeugenhinweise.

Räuber nimmt Opfer in den Schwitzkasten

„Der 34-Jährige hatte beim Computerspielen ein Headset getragen“, sagt Polizeisprecher Mirco Nowak. Der Räuber sei gegen 20.30 Uhr durch die offene Balkontür in die Hochparterre-Wohnung an der Straße Auf dem Hollen eingestiegen „und nahm den Bewohner in den Schwitzkasten“. Bei dem Überfall erbeutete der Mann neben Bargeld auch noch ein Smartphone, danach ergriff er die Flucht. Der 34-Jährige blieb trotz der Attacke unverletzt und rief kurz darauf die Polizei.

Kripo bittet um Zeugenhinweise

Diese sucht nun nach dem Unbekannten. Nach Angaben des Opfers ist der Räuber etwa 1,90 Meter groß und hat kurze, schwarze Haare. Außerdem soll der Gesuchte südländisch ausgesehen haben und Deutsch mit starkem Akzent gesprochen haben. Mögliche Zeugen werden gebeten, sich unter Telefon (0511) 109 55 55 bei der Kriminalpolizei zu melden.

Alle aktuellen Polizeimeldungen

Die aktuellsten Polizeinachrichten aus Hannover lesen Sie hier in unserem Ticker.

Von Peer Hellerling

So lustig kann das Leben in Hannover sein: In der täglichen Kult-Glosse erzählen HAZ-Autoren von den skurrilen, absurden und bemerkenswerten Erlebnissen des Alltags. Heute: Warum ich dem Klempner dankbar bin

30.08.2019
Aus der Stadt Hannover-Linden-Nord/Calenberger Neustadt/Nordstadt Kiez statt Kirmes: Nachbarn feiern fünf Straßenfeste

Ein vom Bund gefördertes Projekt setzt sich für neue Ideen in den Quartieren ein. Einer von bundesweit vier Modellstandorten ist Hannover. Auch dort planen Anwohner gemeinsam Feste – dabei geht es keineswegs nur ums Feiern. Die Kiez-Bewohner sollen zudem künftig mehr zusammen unternehmen. Am kommenden Wochenende startet Kiez statt Kirmes auf dem Sprengelgelände.

30.08.2019

Zwei Fahrraddiebe haben einen 17-Jährigen im Sahlkamp mit einem Messer angegriffen. Der Jugendliche hatte die beiden dabei ertappt, wie sie gerade sein angeschlossenes Fahrrad stehlen wollten. Die Polizei sucht Zeugen.

30.08.2019