Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Aus der Stadt 28-Jähriger nach Streit durch Messerstiche schwer verletzt
Hannover Aus der Stadt

Hannover-Linden: 28-Jähriger durch Messerstiche schwer verletzt

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
Jetzt kostenlos Testen Zur Anmeldung
09:19 19.05.2020
Die Polizei sucht Zeugen, die Hinweise auf den mutmaßlichen Täter geben können. Quelle: imago stock&people
Anzeige
Hannover

Eine Auseinandersetzung zwischen zwei Männern ist am Sonntagnachmittag im hannoverschen Stadtteil Linden-Mitte in Gewalt umgeschlagen. Ein 28-Jähriger erlitt dabei schwere Verletzungen durch mehrere Messerstiche. Der Täter konnte entkommen.

Nach bisherigen Erkenntnissen war das spätere Opfer um kurz vor 17 Uhr am Schwarzen Bär mit einem bislang unbekannten Mann in Streit geraten. Die Hintergründe sind noch unklar. Im Verlauf der Auseinandersetzung soll der Kontrahent des 28-Jährigen ein Messer gezogen und damit mehrfach auf seinen Gegenüber eingestochen haben. Der Messerstecher soll anschließend über die Falkenstraße geflüchtet sein. Eine Fahndung nach dem Mann, an der mehrere Streifenwagen beteiligt waren, verlief erfolglos.

Anzeige

Der 28-Jährige konnte bislang nicht zu der Attacke vernommen werden. Er wird in einem Krankenhaus versorgt. Zeugen beschreiben den Mann mit dem Messer als eine Person zwischen 25 und 30 Jahren. Er ist zwischen 1,70 und 1,80 Metern groß und kräftig. Bei dem Angriff trug er eine Jeans und einen dunklen Pullover mit einer grünen Weste. Er hat dunkle, an den Seiten kurz rasierte Haare und einen Bart und ist vermutlich Südosteuropäer. Hinweise zu dem Flüchtigen nimmt die Polizei unter der Nummer (05 11) 109 39 20 entgegen.

Alle aktuellen Polizeimeldungen

Die aktuellsten Polizeinachrichten aus Hannover lesen Sie hier in unserem Ticker.

Von Tobias Morchner

Anzeige