Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Aus der Stadt 48-Jähriger zusammengeschlagen, weil er junger Frau beistehen wollte?
Hannover Aus der Stadt

Hannover-Linden-Mitte: 48-jähriger Mann an Stadtbahnhaltestelle zusammengeschlagen und ausgeraubt

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:55 10.01.2020
Die Polizei sucht dringend Zeugen zu dem Vorfall, der sich bereits Ende Dezember zugetragen hatte. Quelle: FAZ
Hannover

Es ist am Morgen zwischen 6 und 7 Uhr an der Stadtbahnhaltestelle Bernhard-Caspar-Straße in Linden-Mitte: Am Donnerstag, 19. Dezember, belästigen vier Männer eine junge Frau. Ein 48- Jähriger wird darauf aufmerksam und mischt sich ein, weil er der jungen Frau beistehen will.

Daraufhin lassen die Männer von der Frau ab und wenden sich dem Mann zu, der eigentlich schlichten wollte. Einer der Männer schlägt dem Mann mit einem Gegenstand gegen den Kopf, sodass der Streitschlichter zu Boden geht. Anschließend treten die Männer auf das am Boden liegende Opfer ein. Sie nehmen ihm auch die Geldbörse ab, und erst als eine Stadtbahn in die Station einfährt, lassen sie von dem Mann ab und verschwinden aus dem Haltestellenbereich.

Polizei sucht Zeugen des Angriffs

Die Polizei fahndet jetzt nach den vier Männern und bittet Zeugen, die den Vorfall beobachtet haben könnten um Mithilfe. Dass das erst jetzt geschieht, rund drei Wochen nach dem Angriff, liegt daran, dass der 48-Jährige bei dem Angriff so schwere Verletzungen davontrug. Eine frühere Befragung der Polizei war deshalb nicht möglich.

Überfall erfolgte an der Haltestelle Bernhard-Caspar-Straße

Die Angreifer von der Haltestelle Bernhard-Caspar-Straße sollen den Angaben zufolge zwischen 20 und 25 Jahren alt sein und ein südländisches Aussehen haben. Sie entfernten sich nach dem Vorfall in unbekannter Richtung. Auch die zunächst von den vier Männern belästigte Frau hat offenbar nach dem Vorfall den Tatort verlassen. Hinweise zu den vier Schlägern nimmt die Polizei unter der Nummer (0511) 1 09 39 20 entgegen.

Alle aktuellen Polizeimeldungen

Die aktuellsten Polizeinachrichten aus Hannover lesen Sie hier in unserem Ticker.

Von Tobias Morchner

Immer mehr Autos, immer mehr Behinderungen für Radfahrer, zu wenig Parkplätze sorgen in Hannover für wachsende Konflikte und gefährliche Situationen. Sieht so die Verkehrswende aus? HAZ-Leser haben unterschiedliche Meinungen zu dem Thema.

10.01.2020

Platznot im Landgericht Hannover: Am Freitag hat der Prozess gegen eine achtköpfige Drogenbande begonnen – die Angeklagten werden von 16 Anwälten vertreten. Die mutmaßlichen Dealer sollen 2019 monatelang Kokain und Marihuana verkauft haben. Dafür schufen sie ein rund um die Uhr erreichbares Drei-Schicht-System.

10.01.2020

Die Feuerwehr Hannover ist am Donnerstagabend zu einem Seniorenheim nach Bemerode ausgerückt. Im Zimmer einer 78-Jährigen war eine Häkeldecke in Brand geraten. Die Nachtschwester löschte die Flammen. Die Seniorin blieb unverletzt.

10.01.2020