Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Aus der Stadt 50.000 Euro Schaden bei Unfall: Mann verwechselt Gas mit Bremse
Hannover Aus der Stadt 50.000 Euro Schaden bei Unfall: Mann verwechselt Gas mit Bremse
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
Jetzt kostenlos Testen Zur Anmeldung
20:14 17.02.2019
Das zerstörte Beet an der Oper und Kreidezeichnungen auf der Straße zeugen noch von dem Unfall. Quelle: Peer Hellerling
Anzeige
Hannover

Drei demolierte Autos, ein verbogener Poller und ein zerstörtes Blumenbeet: Das ist die Bilanz eines Unfalls am Sonnabend vor der Oper in Hannover. Ein 83-jähriger Mann wollte demnach laut Polizei in Höhe des Restaurants Maredo einparken, als er gegen 16.20 Uhr aus Versehen zunächst den Poller rammte. Daraufhin verwechselte der Mann offenbar das Gas- mit dem Bremspedal seines Skoda Yeti.

50.000 Euro Schaden

Der Wagen fuhr im Bogen rückwärts und rammte dabei einen am Straßenrand geparkten BMW und Mercedes-Benz. Die Fahrt stoppte allerdings erst, als der Skoda das Beet neben dem Parkplatz verwüstete, auf dem der 83-Jährige seinen Wagen ursprünglich abstellen wollte. Das Ermittlungsergebnis der Polizei: geschätzt 50.000 Euro Schaden an den drei Fahrzeugen und eine derangierte Hecke. Menschen wurden bei dem Unfall nicht verletzt.

Anzeige

Von pah

Region, Stadt, Infra und Üstra feiern rund um den neuen Knotenpunkt am Steintor das Ende der dreieinhalbjährigen Bauarbeiten zwischen Raschplatz und Goetheplatz. Die Goethestraße bekommt noch 120 Bäume spendiert.

20.02.2019

Die Jusos in der Region Hannover haben eine neue Doppelspitze gewählt. Durchsetzen konnten sich Philipp Neessen und Ronda Thieves. Neessen ist ausdrücklich mit der Forderung angetreten, Sachlichkeit statt Streit in der politischen Debatte in den Vordergrund zu stellen.

17.02.2019

Der Zoo Hannover bietet erstmals Führungen durch den trocken gelegten Sambesi an. Man kann den Tieren besonders nahe kommen und einen Blick auf die Technik unter den Booten werfen.

22.02.2019