Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Aus der Stadt Mercedes fährt plötzlich rückwärts und rammt Radfahrer
Hannover Aus der Stadt

Hannover: Mercedes fährt plötzlich rückwärts und rammt Radfahrer

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:18 19.03.2020
Der Rettungsdienst brachte den schwer verletzten Radfahrer unter Begleitung eines Notarztes ins Krankenhaus. Quelle: Julian Stratenschulte/dpa
Anzeige
Hannover

Ein Fahrradfahrer ist am Mittwoch bei einem Unfall in Hannover schwer verletzt worden. Der 40-Jährige wurde an der Hamburger Allee von einem Mercedes erfasst, als dieser plötzlich auf der rechten der drei Spuren den Rückwärtsgang einlegte. Der 30-Jährige hatte offenbar einen Abzweig verpasst und wollte deshalb zurücksetzen.

Laut Polizei fuhr das Auto gegen 13.20 Uhr von der Vahrenwalder in Richtung Celler Straße. Als der 30-Jährige die Fußgängerampel in Höhe der Hagenstraße passiert hatte, bremste er und wollte zurückfahren. „Er hatte sich offenbar entschieden, doch abzubiegen“, sagt Polizeisprecher Mirco Nowak. Zum Zeitpunkt des Manövers radelte allerdings bereits der 40-Jährige an der Ampel über die Hamburger Allee.

Anzeige

Radfahrer ins Krankenhaus gebracht

Das Heck des Mercedes rammte den Radfahrer, dieser wurde durch die Wucht des Aufpralls auf die Straße geschleudert. „Ein Rettungswagen brachte ihn unter Begleitung eines Notarztes in eine Klinik“, sagt Nowak. Der Schaden am Auto und am Pegasus-Rad wird auf 1500 Euro geschätzt. Während des Einsatzes musste die Hamburger Allee teilweise gesperrt werden. Zur Klärung des genauen Unfallhergangs bittet die Polizei unter Telefon (05 11) 109 18 88 um Zeugenhinweise.

Alle aktuellen Polizeimeldungen

Die aktuellsten Polizeinachrichten aus Hannover lesen Sie hier in unserem Ticker.

Von Peer Hellerling

Anzeige