Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Aus der Stadt Nanas werden neu herausgeputzt
Hannover Aus der Stadt Nanas werden neu herausgeputzt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:17 18.08.2018
Neu herausgeputzt: MItarbeiter der Firma Hahlbrock reinigen auch die Nana Sophie.
Neu herausgeputzt: MItarbeiter der Firma Hahlbrock reinigen auch die Nana Sophie. Quelle: Rainer-Droese
Anzeige
Hannover

Zentimeter für Zentimeter fährt die Poliermaschine über die Rundungen der Skulptur. „Man muss mit viel Gefühl vorgehen“, sagt Imke Hahlbrock. Schließlich ist schon so manches Kunstwerk übereifrigen Restauratoren zum Opfer gefallen, und die drei Damen, die hier in aller Öffentlichkeit ein frisches Make-up bekommen, sind besonders empfindlich.

So werden die Nanas herausgeputzt

Turnusgemäß werden die Nanas alle zwei Jahre herausgeputzt, und derzeit ist es wieder so weit. „Wir reinigen sie mit klarem Wasser und biologisch abbaubarer Neutralseife“, sagt Imke Hahlbrock, deren Firma in Wunstorf auf faserverstärkte Kunststoffe spezialisiert ist. Anschließend werden Sophie, Charlotte und Caroline poliert und mit einer Hochglanzversiegelung versehen, um den Lack zu schützen.

Anstrich mit Spezialfarbe

Bei jeder Reinigung wird jeweils eine der drei Skulpturen zusätzlich neu koloriert. Dieses Mal ist Charlotte dran, die nach Goethes Flamme Charlotte Buff benannt ist. Ihr französischer Name ist jedoch Nana boule – „die Kugelige“. In den kommenden Tagen wird Charlotte mit Bauzaun und Zelt komplett eingehaust. „Sonst könnte Vogeldreck in die frische Farbe gelangen“, sagt Imke Hahlbrock.

Natürlich rücken die Restauratoren den kostbaren Kunstwerken nicht mit banaler Baumarktfarbe zu Leibe. „Als wir die Nanas 2005 zur Sanierung in Wunstorf hatten, haben wir die Originalfarben analysiert“, sagt sie. Eine Spezialfirma mischt nun exakt jene Farbtöne an, die ihre Schöpferin Niki de Saint Phalle den Nanas vor 44 Jahren zugedacht hatte.

Im Jahr 1974 verkaufte die Künstlerin die damals heiß umstrittenen Skulpturen für 150 000 Euro an die Stadt Hannover. „Inzwischen sind sie nach Gutachten von Experten 3,5 Millionen Euro wert“, sagt Frithjof Peters, der beim städtischen Kulturbüro für Kunst im öffentlichen Raum zuständig ist. Rund 10 000 Euro kostet jetzt die kosmetische Behandlung der drei Nanas. Schönheit hat eben ihren Preis.

Von Simon Benne