Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Aus der Stadt „Hundsgemein“: Aha macht mit Geocache auf Entsorgung von Hundekot aufmerksam
Hannover Aus der Stadt

Hannover: Neuer Geocache von Aha thematisiert Entsorgung von Hundekot

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:33 26.09.2021
Der neue Geocache im Stadtbezirk Döhren-Wülfel befindet sich in einem Spender für Hundekotbeutel.
Der neue Geocache im Stadtbezirk Döhren-Wülfel befindet sich in einem Spender für Hundekotbeutel. Quelle: aha
Anzeige
Döhren

50 bis 100 Euro Strafe müssen Halter zahlen, wenn sie den Kot ihrer Hunde nicht entfernen. Da die Menschen ihrer Entsorgungspflicht trotzdem zum Teil nicht nachkommen, greift die Stadtreinigung der Abfallwirtschaft Region Hannover (Aha) zu einem ungewöhnlichen Mittel der Aufklärung. Im Zuge der Kampagne „Hannover sauber!“ stellt Aha auf der Grünfläche an der Ecke Bothmerstraße/ Frankenfeldstraße einen neuen Geocache zur richtigen Entsorgung von Hundekot auf. „Hundekot gehört in den Beutel und nicht auf die Straße“, sagt Mathias Quast, Leiter der Stadtreinigung. „Alleine die Stadtreinigung stellt über 5000 Abfallbehälter zur Entsorgung der Beutel bereit.“

Der neue Geocache mit dem Namen „Hundsgemein“ ähnelt einem Beutelspender. Statt Beuteln erwartet die Geocacher aber ein Rätsel. „Die Spieler müssen den Ring mit dem Schlüssel aus der Halterung befreien. Dann kann die Box auf der Rückseite geöffnet werden“, erläutert Cache-Erfinder Daniel Pflieger von der Geheimpunkt GmbH.

13 Caches im Stadtgebiet

Bezirksbürgermeisterin Antje Kellner (SPD) freut sich, dass das Thema Hundekotentsorgung durch den neuen Geocache wieder Gesprächsthema im Bezirk wird: „Mit der richtigen Entsorgung kann jede Hundehalterin und jeder Hundehalter einen Beitrag zur Stadtsauberkeit leisten. Ich begrüße diese kreative Aktion der Stadtreinigung sehr.“

Interessierte können mithilfe von GPS-Empfängern, geografischen Koordinaten oder über eine App den Geocache finden und die Aufgaben lösen. Für die Kampagne „Hannover sauber!“ versteckt Aha in diesem Jahr insgesamt 13 Schätze in der Stadt und möchte so über Umwelt und Sauberkeit in der Stadt informieren. Suchende erhalten den Sammelbogen sowie Informationen rund um die Schatzsuche in Hannover online unter www.hannover-sauber.de.

Der Hannover-Newsletter der HAZ

Mit dem HAZ Hannover-Update erhalten Sie jeden Morgen gegen 6 Uhr alles Wichtige aus der Landeshauptstadt und der Region Hannover per E-Mail in Ihrem Postfach – ausgewählt von Ihrer HAZ-Redaktion.

Mit meiner Anmeldung zum Newsletter stimme ich der Werbevereinbarung zu.

Im Oktober will der Entsorger einen Geocache in Südstadt-Bult verstecken. Der letzte der 13 Caches soll in Kirchrode-Bemerode-Wülferode aufgestellt werden.

Von Laura Ebeling