Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Aus der Stadt Hätten Sie’s auch gewusst? Schützen, Senioren und Feuerwehr glänzen beim HAZ-Quiz
Hannover Aus der Stadt

Hannover Rätsel auf dem Kröpcke: Hätten Sie’s auch gewusst? Schützen, Senioren und Feuerwehr glänzen beim HAZ-Quiz

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:26 08.09.2019
HAZ-Chefredakteur Hendrik Brandt (links) mit den Teamkapitänen bei der Siegerehrung. Neben ihm steht Andrea Heitmann, die mit ihren Schützenkollegen beim Quiz die Nase vorn hatte. Quelle: Tim Schaarschmidt
Hannover

Wie hießen doch gleich in den Sechzigerjahren die Tanzveranstaltungen in Freizeitheimen? Milchfeiern vielleicht? Colabälle oder Brausebälle? Sockenschwof? Es war die einzige von 40 Fragen beim Quiz zum Thema Hannover, zu dem die HAZ anlässlich ihres 70. Geburtstages am Sonnabend auf den Kröpcke eingeladen hatte, auf den keines der sieben Rateteams die richtige Antwort wusste.

Wollen Sie miträtseln?

Hier können Sie ihr wissen über Hannover testen

Jede andere Aufgabe, die Moderator Jan Sedelies stellte, wurde mindestens von einer Mannschaft gelöst – obwohl harte Nüsse dabei waren. Er wollte beispielsweise wissen, wie viele Hausbesuche der seinerzeitige Jungpolitiker Herbert Schmalstieg im Kommunalwahlkampf anno 1968 absolviert hat (2000) oder wie der potente Elefantenbulle im Zoo hieß, der 14 Nachkommen gezeugt hat (Nikolai). Damit es nicht zu schwer war, gab es jeweils vier Lösungsvorschläge zur Auswahl.

Die Schützen landen einen Volltreffer

„Wir haben uns mit einem Hannover-Quiz vorbereitet“, sagte Sarah Grüning von der Mannschaft der Citipost. Gereicht hat es trotzdem nicht. Am Ende hatten die Schützen, die Truppe der Feuerwehr und das Team von Seniorenbeirat und kommunalem Seniorenservice mit jeweils 28 richtigen Antworten die Nase vorn. Den Mannschaften des Abfallzweckverbandes Aha, der Bäckerinnung und einer Runde HAZ-Leser um Beate Schlegel blieben die Ehrenplätze bei der Veranstaltung, bei der der Multiinstrumentalist John Winston Berta mit Pop- und Jazzmusik die Ratepausen ausfüllte.

Wir haben da ein paar Fragen: HAZ-Redakteur Jan Sedelies moderiert auf der Kröpcke-Bühne das Hannover-Quiz – die Teilnehmer antworten per Tablet-Computer. Quelle: Tim Schaarschmidt

Gewinner waren am Ende die mit einem Zehnerteam angetretenen Schützen, sie können das demnächst bei einem Besuch im Circus Roncalli gemeinsam feiern. Der Grund: Die Schützen brauchten am wenigsten Zeit für die 40 Antworten – insgesamt 770 Sekunden, also weniger als 20 Sekunden pro Frage. „Wir haben eine bunt gemischte, tolle Truppe. Das hat es am Ende gebracht“, sagte Andrea Heitmann von der Schützengesellschaft Badenstedt, die als amtierende Landesverbandskönigin in Niedersachsen die logische Mannschaftsführerin war.

Passanten raten auf dem Kröpcke mit

Damit auch die Passanten auf dem Kröpcke miträtseln konnten, wurden die Fragen und die Antworten auf einem Bildschirm gezeigt. „Wir sind extra wegen des Quiz aus Altwarmbüchen in die Stadt gekommen“, sagten Ulrike und Albert Braakmann. Bei der Frage nach den Tanzveranstaltungen in den Freizeitheimen mussten allerdings auch sie passen. Man schwofte damals bei den Colabällen. Nachzulesen ist das auch auf der Seite www.haz.de im Internet. Dort stehen die 40 Fragen, die Lösungsvorschläge und die richtigen Antworten. Alles zusammen ergibt ein vielfältiges Stück Stadtgeschichte Hannovers.

Das sind die richtigen Hannover-Auskenner! Die HAZ beim Quiz am Kröpcke 40 Fragen gestellt – sieben Teams haben um die Wette geantwortet. Wer hat am meisten Punkte gesammelt? Hier sehen Sie die Sieger, alle Teilnehmer und viele weitere Eindrücke aus dem Publikum beim Mitraten und Mitfiebern.

Von Bernd Haase

Mit 2,5 Promille ist ein 20-Jähriger am frühen Sonntagmorgen gegen einen Laternenmast auf dem Radweg auf der Celler Straße gefahren. Er musste zur Behandlung ins Krankenhaus gebracht werden.

08.09.2019

Eine neue Gefahrenquelle in der Südstadt? Seit Kurzem steht eine große Uhr an der Kreuzung von Geibel- und Hildesheimer Straße – direkt neben dem Radweg. Für Radfahrer könnte das gefährlich werden, vermutet Expertin Stephanie Gudat vom ADFC. Die Stadt sieht dagegen keine Probleme mit dem Standort.

08.09.2019

49 Tourenziele im Raum Hannover, die Info-Meile in der City mit 200 Ständen und ein Musik- und Unterhaltungsprogramm auf sieben Bühnen: Die Region lädt für Sonntag, 8. September, zum Entdeckertag ein. Die Organisatoren erwarten rund 200.000 Besucher.

08.09.2019