Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Aus der Stadt Räuber schlagen und überfallen 30-Jährigen am Ihme-Ufer
Hannover Aus der Stadt

Hannover: Räuber schlagen und überfallen 30-Jährigen am Ihme-Ufer

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:07 29.04.2021
Die beiden Räuber ließen erst von ihrem Opfer ab, als aus Richtung des Ihme-Zentrums Lampenschein zu sehen war.
Die beiden Räuber ließen erst von ihrem Opfer ab, als aus Richtung des Ihme-Zentrums Lampenschein zu sehen war. Quelle: Patrick Seeger/dpa
Anzeige
Hannover

Unbekannte haben am Dienstagabend einen 30-Jährigen am Peter-Fechter-Ufer in Hannover überfallen. Wie die Polizei mitteilt, wollte das Opfer gerade mit dem Fahrrad losfahren. Die Täter schlugen auf den jungen Mann ein und erbeuteten Bargeld. Im Anschluss gelang den Räubern die Flucht. Nach den Schlägern wird gesucht.

Der Überfall ereignete sich gegen 21.30 Uhr nahe der Ida-Arenhold-Brücke gegenüber dem Ihme-Zentrum. „Beim Aufsteigen auf das Fahrrad wurde das Opfer von einem Mann angesprochen“, sagt Polizeisprecher Marcus Schmieder. Als der 30-Jährige jedoch nicht antwortete, kam plötzlich ein zweiter Unbekannter dazu und schlug auf den Radfahrer ein. Der junge Mann ging zu Boden, dort schlug der Räuber seinem Opfer mit einem Gegenstand auf den Rücken.

Räuber können unerkannt fliehen

Während der eine Täter den 30-Jährigen festhielt, erbeutete der andere Bargeld aus der Jackentasche. Erst, als von gegenüber ein Lampenschein zu sehen war, seien die Angreifer geflohen, teilte die Polizei weiter mit. Nach dem Überfall ging der 30-Jährige mit starken Rückenschmerzen nach Hause und erstattete erst am Mittwoch Anzeige. Die Suche nach den Räubern blieb bislang erfolglos.

Lesen Sie auch: Mehr Straßenraub, weniger Einbrüche: Das ist die Kriminalstatistik 2020 für Hannover

Die Gesuchten sind schwarz, schlank und haben schulterlange Rasta-Zöpfe. Der eine ist 1,85 Meter groß und hat eine Lücke zwischen den Schneidezähnen. Der Mann trug ein blaues Hemd und eine schwarze Jacke. Sein Komplize ist etwa 1,65 Meter und trug eine schwarze Jacke und schwarze Basecap. Außerdem kann der 30-Jährige sich an einen Radfahrer eines Pizzadienstes erinnern, der in der Nähe vorbeifuhr. Dieser und weitere Zeugen werden gebeten, sich unter Telefon (0511) 1093920 zu melden.

Von Peer Hellerling