Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Aus der Stadt Rollstuhlfahrer bringt Radlerin zu Fall und begeht Unfallflucht
Hannover Aus der Stadt

Hannover: Rollstuhlfahrer bringt Radlerin zu Fall und begeht Unfallflucht

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:41 25.02.2020
Die Polizei ermittelt gegen einen bislang unbekannten Rollstuhlfahrer. Quelle: Arno Bachert/dpa
Anzeige
Hannover

Ein Rollstuhlfahrer hat auf der Georgstraße in Hannover eine Radfahrerin zu Fall gebracht und ist dann weitergefahren, ohne sich um die leicht verletzte Frau zu kümmern. Die Polizei sucht nun Zeugen für den Unfall, der sich bereits am Mittwoch, 19. Februar, ereignet hat, und bittet um Hinweise zu dem flüchtigen Unfallverursacher. Gegen den Mann mit einem elektrischen Rollstuhl laufen Ermittlungen wegen gefährlichen Eingriffs in den Straßenverkehr.

Elektrischer Rollstuhl kreuzt Radweg

Nach bisherigen Erkenntnissen hatte der Rollstuhlfahrer am vergangenen Mittwochnachmittag gegen 17 Uhr im Bereich Steintor auf dem Geh- und Radweg der Georgstraße den Fahrweg einer 29-jährigen Radfahrerin gekreuzt. Laut Polizei fuhr der Mann mit seinem elektrischen Rollstuhl gegen das Klapprad. Die Frau stürzte und erlitt dabei leichte Verletzungen. Der Rollstuhlfahrer soll ihr nach dem Zusammenstoß noch gesagt haben, dass im Bereich der Unfallstelle das Radfahren nicht erlaubt sei. Anschließend sei er davongefahren, berichtet die Polizei.

Anzeige

Zeugenhinweise zu dem Vorfall nehmen die Ermittler unter Telefon (0511) 1092820 entgegen.

Alle aktuellen Polizeimeldungen

Die aktuellsten Polizeinachrichten aus Hannover lesen Sie hier in unserem Ticker.

Von Ingo Rodriguez

Anzeige