Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Aus der Stadt So starten die Lindener Narren in die Saison
Hannover Aus der Stadt

Hannover: So starten die Lindener Narren in die Karnevalssaison

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
22:19 11.11.2019
Narren-Präsident Martin Argendorf und die Garden eröffnen die fünfte Jahreszeit. Quelle: Rainer Dröse
Hannover

Martin Argendorf, Präsident der Lindener Narren, versprach eine lockere Party. Und wer nicht wusste, worum es ging, dem half Sänger Steven Vroon, gekleidet mit Konfettianzug, auf die Sprünge: „Jetzt sind die Narren los, bei uns geht’s richtig los“. Nicht ganz stilecht um 11.11 Uhr am 11.11., aber acht Stunden später, ist die fünfte Jahreszeit auch in Hannover angebrochen – mit Tanz, Gesang und Ehrungen.

„Narhalla ist unser Wohnzimmer“

Traditionell feiern die Lindener den Saisonauftakt in ihrem Vereinsheim in Ricklingen, der Narhalla. Die war mit 250 entsprechend gut gelaunten Gästen gestopft voll; und die Karnevalisten bekämen sicherlich auch einen größeren Saal gefüllt. Aber: „Die Narhalla ist unser Wohnzimmer. Die Leute wollen, dass wir hier feiern“, sagt Argendorf.

Lindener Narren feiern den Anbruch der Karnevalszeit – ganz locker.

Feiern mit vielen Bekannten

Man traf sich unter Bekannten. Der ffn-Morgenmän Franky vom Radiosender ffn gehört ebenso zum Stammpersonal beim Lindener Karneval wie Timo Mertesacker. Und seit einiger Zeit auch Eckhard Scholz. Der Mann, der bis zum Sonntagabend Oberbürgermeisterkandidat war und einen stressigen Wahlkampf hinter sich hat, war zunächst noch in der CDU-Fraktion und kam dann mit seiner Frau Cornelia nach Ricklingen. „Ich habe immer gesagt, dass ich dabei bin, unabhängig vom Wahlausgang. Das ist Ehrensache“, sagte er. Scholz gehört zu der Riege der Ehrensenatoren bei den Lindener Narren.

Verspätet kam auch Fürst Alexander zu Schaumburg-Lippe mit seiner Lebensgefährtin Mahkameh Navabi. Er hatte Argendorf vorher informiert: Der Zug, in dem er nach Hannover reiste, war leider in Verzug.

Ehrungen für verdiente Narren

Der Saisonauftakt ist bei den Lindenern auch ein Tag der Ehrungen. Michael Homann, Dienststellenleiter der Johanniter-Unfall-Hilfe, ist nun Gardeminister und als solcher für ein Jahr Schirmherr der tanzenden Garden. Er ist seit vielen Jahren Förderer und Mäzen der Narren. Den „Narrenotto“, Preis für Engagement, bekam Stefanie Eichels, Geschäftsführerin von Eichels Events. „Sie hat den Hannover Marathon zu einem sportlichen Großereignis für die Stadt Hannover gemacht“, lautet die Begründung.

Laudatio im Pferdekostüm

Eichel ist bisher nicht als stramme Karnevalistin in Erscheinung getreten. Tina Voss auch nicht. Die Unternehmerin übernahm die Laudatio für ihre Freundin und marschierte dem Maskottchen des Marathons entsprechend in einem Pferdekostüm ein. „Welche Mädels haben denn den Narrenotto vor Dir gewonnen?“, fragte sie – ihr fiel kein Name ein. Premiere also für Stefanie Eichels, die sich bedankte, karnevalistisches Engagement versprach und für Aufbruchstimmung in Hannover warb: „Kopf hoch, Hintern raus, dann klappt es.“ Danach wurde es eine lockere Party.

Lesen Sie auch

Von Bernd Haase

Bei der Buchlust 2019 stellen 25 unabhängige Verlage ihre Neuerscheinungen vor. Die Verkaufsausstellung läuft am 16. und 17. November im Künstlerhaus.

11.11.2019

Auf Augenhöhe mit Lotte Kestner und Olga Polna: Zehn HAZ-Leser schauten gemeinsam mit Dr. Thomas Schwark hinter die Kulissen des Historischen Museums. Sie entdecken Büsten, Brettspiele und Butterfässer –und ihre Rolle als Experten für historische Deutungen.

11.11.2019

Belit Onay konnte in der Stichwahl viele Wähler überzeugen, die ihr Kreuz zuvor für einen Einzelbewerber gemacht hatten. Wie die Analyse der OB-Wahl in Hannover zeigt, konnte CDU-Kandidat Eckhard Scholz überraschend viele Stimmen von SPD-Anhängern holen – doch der Wahlsieger von den Grünen mobilisierte mehr.

11.11.2019