Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Aus der Stadt Zustand an „Kindeswohlgefährdung grenzend“? Stadt verschiebt Sanierung maroder Krippe
Hannover Aus der Stadt

Hannover: Stadt verschiebt Sanierung von maroder AWO-Krippe Dunantstraße auf 2021

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:30 26.09.2020
Ein Mitarbeiter des Kultusministeriums hat bei einer Begehung den Zustand der Krippe als an „Kindeswohlgefährdung grenzend“ beschrieben.
Ein Mitarbeiter des Kultusministeriums hat bei einer Begehung den Zustand der Krippe als an „Kindeswohlgefährdung grenzend“ beschrieben. Quelle: Laura Ebeling
Hannover

Das Urteil aus dem Kultusministerium über den Zustand der AWO-Krippe in der Dunantstraße war vernichtend. Als an „Kindeswohlgefährdung grenzend“ hatte...