Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Aus der Stadt Unfall beim Rangieren: Stadtbahn rammt Regiobus
Hannover Aus der Stadt Unfall beim Rangieren: Stadtbahn rammt Regiobus
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:09 27.11.2018
In Ahlem hat eine Stadtbahn beim Rangieren einen Regiobus gerammt. Quelle: Torsten Gadegast
Anzeige
Hannover

An der Endhaltestelle Ahlem der Linie 10 sind am Dienstagmittag eine Stadtbahn und ein Regiobus kollidiert. „Der Unfall geschah gegen 12.55 Uhr in der Kehranlage“, sagt Üstra-Sprecher Udo Iwannek. Der Silberpfeil prallte mit seiner Front in die Fahrerseite des Busses der Linie 572, verletzt wurde aber niemand. „Beide Fahrzeuge hatten keine Passagiere an Bord“, sagt Iwannek. „Alles ging ziemlich glimpflich aus.“ Der Kollision sei offenbar ein Fehler oder eine Unachtsamkeit vorausgegangen.

Beim Rangieren in Hannover hat am Dienstag eine Stadtbahn einen Regiobus gerammt, beide Fahrzeuge wurden schwerer beschädigt. Der Unfall passierte in der Kehranlage der Endhaltestelle Ahlem. Menschen wurden nicht verletzt.

Üstra und Regiobus werden den Schaden nach Unternehmensangaben nun untereinander regeln, die Reparaturkosten sind noch nicht bekannt. Sowohl die Stadtbahn als auch der Bus konnten aus eigener Kraft weiterfahren, zu größeren Behinderungen im Betriebsablauf sei es laut Iwannek nicht gekommen. „Es fiel nur eine Bahnverbindung aus“, sagt er. Bereits um 13.10 Uhr lief alles wieder planmäßig.

Von pah