Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Aus der Stadt Überfall auf Tankstelle: Räuber bedrohen Kassiererin mit Schusswaffe und Messer
Hannover Aus der Stadt

Hannover: Überfall auf Tankstelle - Räuber bedrohen Kassiererin mit Waffen

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:37 24.11.2021
Überfall auf Tankstelle: Die Polizei fahndet nach einem Raub in Kirchrode nach zwei bewaffneten und maskierten Tätern.
Überfall auf Tankstelle: Die Polizei fahndet nach einem Raub in Kirchrode nach zwei bewaffneten und maskierten Tätern. Quelle: Symbolbild
Anzeige
Hannover

Zwei bewaffnete und maskierte Männer haben eine Tankstelle in Hannover-Kirchrode überfallen. Die Räuber bedrohten am Dienstagabend eine Angestellte (29) mit einem Messer und mit einer Schusswaffe. Sie erbeuteten Bargeld in unbekannter Höhe. Die Täter entkamen unerkannt.

Gegen 19.40 Uhr stürmten die Unbekannten den Shop der Tankstelle an der Brabeckstraße. Sie verlangten von der Kassiererin die Herausgabe von Bargeld. Dabei bedrohten die Täter die Frau mit der Schusswaffe und dem Messer.

Täter erneuten den Kasseninhalt

Die Räuber erbeuteten den Kasseninhalt, anschließend flüchteten sie aus der Tankstelle. Sie konnten unerkannt entkommen. Eine Fahndung der Polizei im Umfeld des Tatorts verlief ohne Erfolg. Die 29-Jährige überstand den Überfall unverletzt.

Laut Kassiererin sind die beiden Tatverdächtigen etwa 25 Jahre alt. Einer der Männer ist rund 1,70 Meter groß und schlank bis schmächtig. Zur Tatzeit war der Gesuchte bekleidet mit einer schwarzen Jogginghose mit grünen Streifen, schwarzen Schuhen mit Streifen (vermutlich der Marke Adidas). Er trug dunkle Handschuhe und eine graue Maskierung mit Sehschlitzen. Der Mann war mit dem Messer bewaffnet.

Papiertuch als Maskierung?

Der Komplize hatte die Schusswaffe. Er ist etwa 1,80 Meter groß und von athletischer beziehungsweise muskulöser Statur. Dieser Täter trug eine schwarze Jogginghose, eine schwarze Daunenjacke mit weißem Logo auf der linken Brust und weiße oder graue Stoff-Sneaker. Auch er hatte dunkle Handschuhe an und trug eine hellblaue Maskierung. Diese wirkte wie ein Papiertuch, in das Sehschlitze geschnitten waren.

Hinweise an den Kriminaldauerdienst der Polizei Hannover unter der Telefonnummer (05 11) 1 09 55 55.

Von Britta Mahrholz