Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Aus der Stadt Unbekannter tritt gegen Außenspiegel von sieben Autos
Hannover Aus der Stadt Unbekannter tritt gegen Außenspiegel von sieben Autos
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:26 26.02.2019
Die Besitzer von sieben Autos meldeten sich am Dienstagmorgen bei der Polizei. Quelle: HAZ-Archiv
Hannover

Ein Unbekannter hat in der Nacht zu Dienstag in Hannover-Stöcken mehrere geparkte Autos demoliert. Wie die Polizei mitteilt, trat der Verursacher gegen sieben Außenspiegel an der Hogrefestraße, vier davon wurden beschädigt – in allen Fällen war die dem Bürgersteig zugewandte Beifahrerseite betroffen. Die Marke der Autos schien für den Randalierer keine Rolle zu spielen: Es traf zwei VW Polo, zwei Mercedes, zwei VW Golf und einen Opel Vivaro.

Die Sachbeschädigungen fielen am Dienstagmorgen auf, als sich immer mehr Betroffene bei der Polizei meldeten. Die Beamten ermitteln nun wegen versuchter beziehungsweise vollendeter Sachbeschädigung, die genaue Schadenshöhe ist noch nicht bekannt. Außerdem weiß die Polizei noch nicht, in welchem Zeitraum sich die Taten ereigneten. Zeugenhinweise werden daher unter Telefon (0511) 109 38 17 erbeten.

36 beschädigte Autos seit Jahresbeginn

Damit steigt die Zahl der mutwillig demolierten Autos seit Jahresbeginn auf mindestens 36 Fahrzeuge. Zuletzt richtete ein betrunkener 27-Jähriger Anfang Februar in der List einen Schaden von rund 5000 Euro an. Dort hatte der Mann auf seinem Streifzug durch mehrere Straßen mindestens 17 Autos demoliert. Die Beamten stellten bei dem Randalierer einen Atemalkoholwert von 1,61 Promille fest. Im Januar wiederum beschädigten Unbekannte in Hainholz und in der Südstadt insgesamt zwölf Autos, in allen Fällen wurde gegen die Außenspiegel getreten. Der Gesamtschaden betrug mehrere Tausend Euro.

Von pah

Der CDU-Bezirksratsherr Echtibar Ganijev verzichtete zum 31. Januar 2019 auf sein Mandat im Stadtbezirksrat Bothfeld-Vahrenheide. Seinen Sitz übernimmt nun Adrian Marius Grandt.

26.02.2019

Rund 50 Schüler und Eltern haben am Dienstagmorgen vor der Waldorfschule am Maschsee an der Straße An der Engesohde gegen rücksichtslose Elterntaxis protestiert. Ihre Bitte: Man sollte die Kinder die letzten Meter zur Schule besser zu Fuß begleiten.

26.02.2019

Plötzlich gab der Rollstuhl von Monika Nölting den Geist auf – und blieb mitten auf den Gleisen vor dem Hauptbahnhof Hannover stehen. Erst mit enormem Aufwand kann die 59-Jährige aus Northeim aus der Situation befreit werden. Und die Probleme gehen weiter. Der Fall wirft unbequeme Fragen zur Barrierefreiheit in Niedersachsen auf.

01.03.2019