Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Aus der Stadt Unbekannter wirft Scheibe von Linken-Politiker Dehm in Linden ein: Staatsschutz ermittelt
Hannover Aus der Stadt

Hannover: Unbekannter wirft Scheibe von Linken-Politiker Diether Dehm in Linden ein

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:28 18.06.2020
Der faustgroße Stein zerstörte die Vorverglasung des Abgeordnetenbüros in Hannover-Linden: Die Polizei geht von einer politisch motivierten Tat aus. Quelle: Die Linke
Anzeige
Hannover

Ein Unbekannter hat am Wochenende mit einem Stein die Fensterscheibe des Wahlkreisbüros des Linken-Bundestagsabgeordneten Diether Dehm in Hannover eingeworfen. Die Polizei geht aktuell von einer politisch motivierten Tat aus, der Staatsschutz hat deshalb die Ermittlungen übernommen. Dehm selbst spricht von einem „feigen Anschlag auf die Demokratie“.

Nach derzeitigen Ermittlungen wurde die Fensterscheibe zwischen Sonnabend, 15 Uhr, und Sonntag, 17.40 Uhr, eingeworfen. In den Räumen an der Nieschlagstraße ist vor wenigen Tagen nicht nur Dehms Wahlkreisbüro eröffnet worden, auch der Türkische Arbeiterverein DIDF hat dort sein Adresse. Laut Polizei war der Stein faustgroß, er beschädigte die äußere Vorverglasung.

Anzeige

Seit Tagen anonyme Anrufe

Dehm hofft, dass die Beamten schnell den Urheber finden: „Dieser Anschlag zeigt mutmaßlich, dass der lange Arm der Feinde von Demokratie und Meinungsfreiheit inzwischen bis ins rote Linden hinein reicht.“ Gleichzeitig berichtet er davon, sein Team werde seit mehreren Tagen durch einen anonymen Anrufer „mit seinem rechten Geschwätz belästigt“. Ob ein Zusammenhang zum Steinwurf besteht, ist unklar. Die Polizei nimmt Hinweise unter Telefon (0511) 109 55 55 entgegen.

Lesen Sie auch

Von Peer Hellerling

Anzeige