Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Aus der Stadt Vier Männer brechen in Kleidergeschäft ein
Hannover Aus der Stadt Vier Männer brechen in Kleidergeschäft ein
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:41 01.10.2018
Die Polizei hat einen 26-Jährigen festgenommen, der in der Nacht zu Montag in ein Kleidergeschäft am Engelbosteler Damm eingebrochen sein soll. Quelle: dpa
Hannover

Am Engelbosteler Damm sind in der Nacht zu Montag vier Männer in ein Kleidergeschäft eingebrochen. Ein Anwohner hatte gegen 4 Uhr laute Knallgeräusche gehört und die Polizei gerufen. Die Beamten entdeckten in der Nähe zwei verdächtige Männer, die einen weißen Rucksack bei sich trugen. „Als sie den Streifenwagen bemerkten, ließen sie die Tasche zurück und ergriffen die Flucht“, sagt Behördensprecher Philipp Hasse. In dem Rucksack befand sich Beute im Wert von etwa 8000 Euro.

Nahe einer Flüchtlingsunterkunft am Engelbosteler Damm konnten die Polizisten aber einen der beiden Verdächtigen stoppen. Der 26-Jährige soll am Dienstag einem Haftrichter vorgeführt werden. Nach den drei weiteren Einbrechern wird gefahndet. Sie trugen zur Tatzeit Jeans und dunkle Kapuzenjacken. Hinweise erbittet die Polizei unter Telefon (0511) 109 27 17.

Von pah

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Die HAZ freut sich am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Der Geschäftsführer der Deutschen Umwelthilfe, Jürgen Resch, greift die Bundesregierung an. Die von ihr verbreitete Liste mit Städten mit einem möglichen Fahrverbot für Dieselautos sei unlogisch.

04.10.2018

Rock'n'Roll und heiße Reifen. Am Tag der Deutschen Einheit zeigen Oldtimer-Besitzer ihre Schmuckstücke im Fahrsicherheitszentrum in Laatzen.

01.10.2018

Die Polizei hat auf der Autobahn 2 rund um Hannover erneut 640 Verkehrssünder überführt. Die Beamten registrierten zahlreiche Verstöße gegen das Tempolimit und den Sicherheitsabstand. Auch in den Herbstferien sollen die Kontrollen weitergehen.

01.10.2018