Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Aus der Stadt Soziale Einrichtungen in Geldnöten: Wer hilft den Helfern?
Hannover Aus der Stadt

Hannovers soziale Einrichtungen in Geldnöten: Wer hilft den Helfern? 

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
09:30 24.02.2021
Fordern mehr Geld für Einrichtungen im Sahlkamp: Ingrid Breuker vom Seniorenbüro Sahlkamp (von links), Maike Schaarschmidt vom Pro Beruf Bildungsladen, Eberhard Irion von den Internationalen Stadtteilgärten Hannover, Claudia Lutz vom Nachbarschaftsdienstladen, Hanna Ahrens vom Stadtteilbauernhof, Laura Ihle vom Nadu-Kinderhaus, Vanessa Jünger vom Kinder- und Jugendtreff VCP Kiefernpfad und Sozialarbeitsstudent Yannick Amend.
Fordern mehr Geld für Einrichtungen im Sahlkamp: Ingrid Breuker vom Seniorenbüro Sahlkamp (von links), Maike Schaarschmidt vom Pro Beruf Bildungsladen, Eberhard Irion von den Internationalen Stadtteilgärten Hannover, Claudia Lutz vom Nachbarschaftsdienstladen, Hanna Ahrens vom Stadtteilbauernhof, Laura Ihle vom Nadu-Kinderhaus, Vanessa Jünger vom Kinder- und Jugendtreff VCP Kiefernpfad und Sozialarbeitsstudent Yannick Amend. Quelle: privat (Archiv)
Hannover

Den sozialen Einrichtungen im Sahlkamp fehlen nach eigenen Berechnungen für die Jahre 2021 und 2022 insgesamt mehr als 300.000 Euro, damit sie ihre Ar...