Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Aus der Stadt Drei Haftbefehle, 15 Identitäten – aber keinen Fahrschein: Rumäne in ICE verhaftet
Hannover Aus der Stadt

Hauptbahnhof Hannover: 57-Jähriger mit 15 Aliasnamen festgenommen

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:54 21.06.2019
Aktuell wurde der Mann in drei Bundesländern gesucht. Quelle: Symbol
Hannover

Ein 57-jähriger Schwarzfahrer ist am Freitag in Hannover einem Schnellverfahren zu zwei Monaten Haft ohne Bewährung verurteilt worden. Beamte der Bundespolizei hatten den Rumänen einen Tag zuvor im hannoverschen Hauptbahnhof festgenommen. Er war in der 1. Klasse in einem ICE von Köln in Niedersachsens Landeshauptstadt gereist, hatte aber keinen gültigen Fahrschein.

Die weitere Überprüfung des Wohnungslosen ergab: Der 57-Jährige hat bereits vier Mal in Haft gesessen, ist acht Mal erkennungsdienstlich behandelt worden und ist den Behörden unter 15 verschiedenen Namen bekannt. Aktuell wurde er in Niedersachsen, Hamburg und Rheinland-Pfalz wegen Diebstahls und Erschleichen von Leistungen gesucht.

Von Tobias Morchner

Die Polizei hat bei einem nächtlichen Einsatz in Brink-Hafen mithilfe von Spürhunden und einem Hubschrauber vier Einbrecher festgenommen, die in einem Gewerbebetrieb Altmetall stehlen wollten.

21.06.2019

Mehr als ein Jahr nach der tödlichen Beißattacke des Staffordshire-Terrier-Mischlings Chico auf sein Herrchen und dessen Mutter hat die Staatsanwaltschaft Hannover die Ermittlungen gegen zwei Mitarbeiter des Veterinäramtes eingestellt. Eine fahrlässige Tötung konnte nicht nachgewiesen werden.

24.06.2019

Das hannoversche Straßenmagazin „Asphalt“ feiert sein 25-jähriges Bestehen mit 500 Gästen im HCC. Unter den Laudatoren sind Ministerpräsident Stephan Weil und die evangelische Theologin Margot Käßmann.

24.06.2019