Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Aus der Stadt Hetze im Netz gegen neuen OB Belit Onay: Grüne prüfen rechtliche Schritte
Hannover Aus der Stadt

Hetze im Netz gegen neuen OB Belit Onay: Grüne prüfen rechtliche Schritte

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:07 12.11.2019
Belit Onay. Quelle: Moritz Frankenberg
Hannover

Wenige Tage nach seiner Wahl zum Oberbürgermeister von Hannover wird Belit Onay zunehmend im Internet beleidigt, beschimpft und bedroht. Er sei überrascht von der Masse der Anfeindungen, sagte Onay am Dienstag der Deutschen-Presse Agentur. Vor seiner Wahl habe es nur wenige diffamierende Äußerungen gegeben, die Hetze habe inzwischen massiv zugenommen. Die Partei der Grünen will nun strafrechtliche Schritte gegen die Urheber prüfen.

Der 38 Jahre alte Landtagsabgeordnete Onay hatte sich am Sonntag in der Stichwahl um das Oberbürgermeisteramt durchgesetzt. Onay ist bundesweit der erste Oberbürgermeister mit Migrationshintergrund in einer Landeshauptstadt. Er wurde als Kind türkischer Einwanderer in Goslar geboren und bezeichnet sich selbst als „liberalen Muslim“.

Dabei beschränken sich die Anfeindungen im Internet nicht auf Beleidigungen, auch gefälschte Bilder, Videos und Nachrichten werden verbreitet. So wird Onay etwa auf Twitter in Zusammenhang mit rechtsextremen türkischen Nationalisten gebracht. Zudem kursiert ein Video, das angeblich eine Feier seines Wahlsieges zeigt, bei der zahlreiche Personen türkische Fahnen schwenken und Pyrotechnik abbrennen. Diese und weitere Posts und Tweets zeigten sich nach Medienrecherchen schnell als Fake News.

Niedersachsens Städtetag sicherte Onay die Solidarität und Unterstützung der Bürgermeisterkonferenz zu. Ein frisch gewählter Oberbürgermeister und seine Familie würden bedroht und eingeschüchtert, kritisierte der Vorsitzende der Konferenz, Bürgermeister Jürgen Daul aus der Stadt Holzminden. Falsche und unwahre Behauptungen, gezielte Fake News, rassistische und fremdenfeindliche Posts seien nicht hinzunehmen. Die Religion oder Abstammung eines Bewerbers um das Amt des Oberbürgermeisters dürften keine Bedeutung haben.

Lesen Sie auch

Das denken die Türken in Hannover über die Wahl von Belit Onay

Stichwahl in Hannover: So haben Ihre Nachbarn gewählt

Belit Onay: Hannovers künftiger OB im Porträt

Onay genießt entspannten Familientag und muss dann zitternBelit Onay: Hannovers künftiger OB im Porträt

Von dpa/mic

Die hannoversche SPD sucht eine neue Führung für ihren Stadtverband, am liebsten eine Doppelspitze. Bewerben wollen sich nach Informationen der HAZ der 26-jährige Adis Ahmetovic, derzeit stellvertretender Vorsitzender im SPD Unterbezirk, und Ulrike Strauch, die 69-jährige Witwe des verstorbenen Bürgermeisters Bernd Strauch.

12.11.2019
Aus der Stadt Die tägliche Hannover-Glosse Lüttje Lage: Fridays for Wurmberg

So bemerkenswert kann das Leben in Hannover sein: In der täglichen Kult-Glosse „Lüttje Lage“ erzählen HAZ-Autoren von den skurrilen, absurden und lustigen Erlebnissen des Alltags. Heute: Fridays for Wurmberg.

12.11.2019
Aus der Stadt Medizinische Hochschule Hannover Der Professor und die Aids-kranken Kinder

Er hört zu, er hilft, er fährt mit ihnen in Urlaub: Der Kinderarzt Prof. Ulrich Baumann kümmert sich an der MHH und mit einem eigenen Verein um HIV-infizierte Kinder. Und jetzt gibt es eine Kunstauktion zu ihren Gunsten.

12.11.2019