Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Aus der Stadt Wo kann ich mich im neuen Jahr spontan impfen lassen?
Hannover Aus der Stadt

Impfen in Hannover: Wo Corona-Impfungen ohne Termin möglich sind

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:49 30.12.2021
Zahlreiche Impfzentren in der Region bieten Erst-, Zweit- und Auffrischungsimpfungen.
Zahlreiche Impfzentren in der Region bieten Erst-, Zweit- und Auffrischungsimpfungen. Quelle: Bernd Weißbrod/dpa
Anzeige
Hannover

Am 2. Januar 2022 geht es weiter mit der regionalen Impfkampagne im neuen Jahr. Einige Standorte in der Region öffnen dann bereits für Impfwillige. Seit Montag, 6. Dezember, gibt es in allen 21 Städten und Gemeinden der Region Hannover lokale Impfzentren. Die meisten werden von der Regionsverwaltung in Kooperation mit den Kommunen und verschiedenen Hilfsorganisationen gemanagt. Private Initiativen ergänzen das Angebot. Das Ziel: Jeder soll unbürokratisch, vor Ort und möglichst spontan ein Impfangebot gegen Corona erhalten.

Einige Impfzentren haben auch bis spätabends geöffnet, zum Beispiel am Landtag in Hannover montags bis sonntags 8 bis 22 Uhr. Darüber hinaus gibt es dringende Hinweise der Region, was die Impfwilligen zum Termin mitbringen sollen. Lesen Sie dazu Details unter der folgenden Inhaltsübersicht.

Hier direkt zu den Infos zu den Impfzentren in Hannover und im Umland springen:

Wer darf in die Impfzentren kommen?

Alle dezentralen Impfzentren stehen Menschen aus Niedersachsen offen. Niemand soll abgewiesen werden, egal aus welcher Stadt.

Welcher Impfstoff wird angeboten?

Geimpft wird mit dem Mittel von Biontech/Pfizer sowie dem Impfstoff von Moderna. Biontech/Pfizer wird vor allem für die unter 30-Jährigen empfohlen. Die Impfteams bitten dringend darum, von Diskussionen über Impfstoffwünsche abzusehen, da das die Abläufe für alle verlängert. Angeboten werden klassische Erst- und Zweitimpfungen (für alle ab zwölf Jahren), an vielen Stellen auch Kinderimpfstoffe (ein Drittel der Biontech-Dosis für fünf- bis Elfjährige), außerdem die sogenannten Booster-Impfungen (Auffrischungsimpfungen) für den Personenkreis, der von der Stiko empfohlen wird. Das sind derzeit alle Erwachsenen. Bedingung ist in der Region Hannover, dass der vollständige Impfschutz seit mindestens drei Monaten besteht. Wem der Einmalimpfstoff Johnson & Johnson geimpft wurde, kann sich bereits nach vier Wochen boostern lassen.

Was muss ich mitbringen?

Wer sich impfen lassen möchte, benötigt seinen Ausweis und den Impfausweis. Die Krankenkassenkarte ist nur bei Impfterminen in Arztpraxen wichtig. Um die Abläufe zu beschleunigen, sollten unbedingt vorab zu Hause die Formulare ausgefüllt werden, die für alle Impfungen jeweils neu notwendig sind. Es handelt sich um zwei Dokumente: das Aufklärungsblatt, das unterschrieben werden muss, sowie der Anamnese- und Einwilligungsbogen, die sich hier unter den Links ausdrucken lassen.

Kommt es zu Wartezeiten?

Ja, wenn mehr Menschen gleichzeitig eine Impfung wollen, als die Impfteams Spritzen verabreichen können, kommt es zu Wartezeiten. Zu Beginn der Kampagne waren es teilweise mehrere Stunden. Inzwischen geht es deutlich schneller. Die Regionsverwaltung bittet trotzdem darum, warme und regenfeste Kleidung mitzubringen, da die Impfwilligen häufig im Freien warten müssen.

Wer bezahlt das Angebot?

Die Impfungen sind für die Patienten grundsätzlich kostenlos. Die Zentren arbeiten nicht privatwirtschaftlich, sondern sind ein Angebot der Behörden. Die Kommunen stellen und bezahlen die Räume und die Einrichtung. Die Region sichert die Lieferung des Impfstoffs ab und managt das Personal. Zum Einsatz kommen die mobilen Impfteams.

Kann ich mich trotzdem weiterhin woanders impfen lassen?

Als Regelfall gilt nach wie vor, sich bei der Hausärztin oder beim Hausarzt impfen zu lassen. Sie beraten und verabreichen sowohl Erst- und Zweitimpfungen als auch Booster-Impfungen.

Wenn Sie bei Ihrer Hausärztin oder Ihrem Hausarzt keinen Termin für eine Corona-Impfung bekommen können, gibt es ein weiteres Angebot: Einige Praxen in der Region haben ihre Bereitschaft für die Durchführung von Impfungen auch bei praxisfremden Bürgerinnen und Bürgern erklärt. Hier finden Sie Informationen zu diesen Praxen.

Daneben gibt es pro Landkreis für jede Kalenderwoche besonders hervorgehobene Impfpraxen, die sich auf einen Aufruf zur Impfung gemeldet haben. Diese wöchentlich wechselnden Impfpraxen können Sie nach Landkreisen sortiert einer hier veröffentlichten Liste entnehmen. Die in der Tabelle aufgeführten Wochentage bedeuten nicht, dass Sie die Praxis ohne einen Termin aufsuchen können. Da auch diese Praxen nur über eine beschränkte Menge an Impfstoff verfügen, ist es unbedingt erforderlich, dass Sie mit den Praxen telefonisch oder ggf. über eine Online-Anmeldung einen Impftermin vereinbaren.

Dies sind die Impf-Standorte am Sonntag, 2. Januar 2022

 Parkplatz Regionshaus, Hildesheimer Straße 20, 30169 Hannover (10-17 Uhr)

Erlebnis-Zoo, Adenauerallee 1, 30171 Hannover (9-17 Uhr)

JUH-Dienststelle Hannover, Kabelkamp 3, 30179 Hannover (9.30-17 Uhr)

JUH-Dienststelle Ronnenberg, Hagacker 5b, 30952 Ronnenberg (9.30-17 Uhr)

JUH-Dienststelle Wunstorf, Düendorfer Weg 9, 31515 Wunstorf (9.30-17 Uhr)

Jugendzentrum, Langenforther Platz 1, 30851 Langenhagen (9.30-17 Uhr)

Barsinghausen: Infos zum Impfzentrum

Marktstraße 5: Impfangebot von Montag bis Donnerstag von 10 bis 16 Uhr.

Burgdorf: Infos zum Impfzentrum

Marktstraße 55 (Rathaus I): Impfangebot Montag, Dienstag, Donnerstag von 10 bis 16 Uhr, sowie Montag, Mittwoch, Donnerstag von 17.30 bis 21.30 Uhr.

Burgwedel: Infos zum Impfzentrum

Kokenhorststraße 2: Impfangebot am Dienstag,Donnerstag von 10 bis 16 Uhr.

Garbsen: Infos zu den Impfzentren

Freitag, 11-16 Uhr, Planetenring 10

Berenbostel, Sozialzentrum im Park Immenweg 5: Impfangebot von Montag bis Mittwoch von 10 bis 16 Uhr.

Auf der Horst, Hérouville-St.-Claire-Platz: Impfangebot am Donnerstag von 10 bis 16 Uhr.

Gehrden: Infos zum Impfzentrum

Kirchstraße 1–3: Impfangebot am Montag bis Mittwoch von 10 bis 16 Uhr.

Hannover: Infos zu den Impfzentren

Alle vom Gesundheitsamt der Region organisierten Impfstationen in Hannover sind in der Regel von Montag bis Freitag jeweils von 9 bis 17 Uhr geöffnet – abweichende Uhrzeiten sind angegeben. Besonders lange Öffnungszeiten haben die privat betriebene Impfstation am Landtag sowie die Stationen am Zoo und an der Sophienklinik.

Mit dem neuen Jahr setzen die Region Hannover und die Hilfsorganisationen die Impfkampagne ungebremst fort. Neben zahlreichen Angeboten, die tagsüber zur Verfügung stehen, steigt die Zahl der Möglichkeiten, sich abends die Erst-, Zweit- oder Drittimpfung geben zu lassen. In Hannover steht ein Ortswechsel an: Die Impfstation auf dem Parkplatz des Regionshauses wird verlagert in das sogenannte Lutherhaus an der Eberhardtstraße 3a, wo unter anderem das Diakonische Werk Niedersachsen seinen Sitz hat.

Erwachsene ab 30 Jahren erhalten den Impfstoff der Firma Moderna. Mit dem Impfstoff von Biontech/Pfizer werden Menschen unter 30, Schwangere und Stillende geimpft. Booster-Impfugen werden in der Regel ab drei Monate nach der Zweitimpfung verabreicht.

Parkplatz Regionshaus, Hildesheimer Straße 18 / Maschstraße 25, Silvester 9 bis 14 Uhr, Montag 9 bis 17 Uhr

Zoo Hannover, Adenauerallee 1, Silvester 9 bis 14 Uhr, Montag bis Freitag 9 bis 21.30 Uhr (Kinder und Erwachsene).

Mühlenberg, Mühlenberger Markt 5, Dienstag bis Freitag von 10 bis 16 Uhr geöffnet.

Mensa der Leibniz-Universität, Callinstraße 23, Montag und Dienstag 9 bis 16 Uhr.

Freizeitheim Vahrenwald, Vahrenwalder Straße 92, Donnerstag und Freitag, 9 bis 17 Uhr.

Dietrich-Bonhoeffer-Kirche, Roderbruchmarkt 18, Montag bis Freitag von 9 bis 17 Uhr.

Turn Klubb zu Hannover, KlubbHaus, Tiergartenstraße 23, 30559 Hannover, montags bis freitags von 15 bis 19 Uhr. Terminbuchung erforderlich auf www.impfen-hannover.de/impfangebot.

Impfzentrum am Landtag, im Outletstore des Geschäfts „Das Bett“, Leinstraße 27, Silvester von 8 bis 16 Uhr, Neujahr von 14 bis 22 Uhr. Montags bis sonntags täglich von 8 bis 22 Uhr.

Spätimpfstelle Sophienklinik, Bischofsholer Damm 160, montags bis donnerstags von 15 bis 19 Uhr.

Sahlkamp, Elmstraße 15, Montag 9 bis 17 Uhr.

Ricklingen, Anne-Stache-Allee 7, Montag von 11 bis 17 Uhr.

Döhren, An der Wollebahn 1, Montag 10 bis 17 Uhr.

Ahlem, Tegtmeyerallee 33, Dienstag bis Freitag von 10 bis 17 Uhr.

Kronsberg, Thie 6, Mittwoch bis Freitag von 10 bis 16 Uhr.

Ernst-August-Galerie, Montag bis Donnerstag 9 bis 19 Uhr (Kinder und Erwachsene), Silvester 9 bis 14 Uhr.

Henriettenstift, Marienstraße, montags bis fraitags von 16 bis 20 Uhr, für über 18-jährige.

Ernst-August-Galerie, Montag bis Freitag, 9-19 Uhr, Sonnabend, 10-20 Uhr (Kinder und Erwachsene, auch mit Terminvergabe)

Diakonisches Werk Niedersachsen, Eberhardtstraße 3A, Dienstag bis Freitag, 9-17 Uhr

- , Bischofsholer Damm 160, Montag bis Freitag, 16-20 Uhr

DRK-Standort, Zeißstraße 52, Donnerstag 17.30-21.30 Uhr

JUH-Standort, Kabelkamp 3, Sonntag 9.30-17 Uhr

Linden, Windheimstraße 4, Montag bis Freitag, 10-17 Uhr

Mittelfeld, Spittastraße 2, Mittwoch bis Sonntag, 9-17 Uhr,

Stöcken, Eichsfelder Straße 101, Montag bis Freitag, 10-17 Uhr

Hemmingen: Infos zum Impfzentrum

Rathausplatz 1: Impfangebot von Montag bis Mittwoch und Freitag von 10 bis 16 Uhr.

Isernhagen: Infos zum Impfzentrum

Jacobistraße 5: Impfangebot von Montag bis Mittwoch von 10 bis 16 Uhr.

Donnerstag, 18-22 Uhr, DRK-Standort, Chromstraße 8

Laatzen: Infos zu den Impfzentren

Leine-Center: Montag bis Freitag von 10 bis 16 Uhr

Spätimpfangebot Arztpraxis Würzburger Straße 15: Montag bis Freitag von 17 bis 21 Uhr (externes Angebot), Sonnabend und Sonntag 9 bis 14 Uhr.

Langenhagen: Infos zu den Impfzentren

Fuhrenkamp 3 im Stadtteil Wiesenau: Impfangebot von Montag bis Freitag von 10 bis 16 Uhr, Sonntag, 9.30-17 Uhr, JUH-Standort, Langenforther Platz 1

Lehrte: Infos zum Impfzentrum

Zuckerpassage 4: Impfangebot von Montag bis Freitag von 10 bis 16 Uhr, Dienstag, 18-22 Uhr, Bahnhofstraße 19

Neustadt: Infos zu den Impfzentren

Hans-Böckler-Straße 65: Impfangebot von Montag bis Freitag von 10 bis 16 Uhr. Donnerstag, 18-22 Uhr, DRK-Standort, Lindenstraße 56

Pattensen: Infos zum Impfzentrum

Dorfgemeinschaftshaus Reden, Landstraße 8: Impfangebot am Donnerstag und Freitag von 10 bis 16 Uhr.

Ronnenberg: Infos zu den Impfzentren

Feuerwehrgerätehaus Weetzen: Montag, 10 bis 16 Uhr, Münchhausenstraße 4Dienstag und Donnerstag, 10 bis 16 Uhr, Senioren- und Pflegestützpunkt Calenberger Land, Löwenberger Straße 2aMittwoch und Freitag, 18 bis 22 Uhr, DRK-Standort, Apollostraße 2Freitag, 10 bis 16 Uhr, Gemeinschaftshaus Ronnenberg, Weetzener Kirchweg 3Sonntag, 9.30 bis 17 Uhr, JUH-Standort, Hagacker 5b 

Seelze: Infos zum Impfzentrum

Lampehof 1: Impfangebot am Montag, Mittwoch, Donnerstag und Freitag von 10 bis 16 Uhr.

Sehnde: Infos zum Impfzentrum

Mittelstraße 27: Impfangebot von Montag bis Mittwoch von 10 bis 16 Uhr.

Springe: Infos zum Impfzentrum

Hinter der Burg 4: Impfangebot von Montag bis Donnerstag von 10 bis 16 Uhr. Freitag, DRK-Standort, An der Bleiche 4-6, 18 bis 22 Uhr

Uetze: Infos zum Impfzentrum

Mittelstraße 2, Uetze-Hänigsen: Impfangebot am Montag und Donnerstag und Freitag von 10 bis 16 Uhr.

Wedemark: Infos zum Impfzentrum – nur mit Anmeldung

Jugendhalle, Am Freizeitpark 1, Mellendorf: Impfangebot von Dienstag bis Freitag von 10 bis 16 Uhr.

Wennigsen: Infos zum Impfzentrum

Max-Planck-Straße 12: Impfangebot am Dienstag bis Freitag von 10 bis 16 Uhr.

Wunstorf: Infos zum Impfzentrum

Hölty-Sportforum: Montag bis Donnerstag, 10 bis 16 Uhr, Oswald-Boelcke-Straße 9a und Sonntag, 9.30-17 Uhr, JUH-Standort; Düendorfer Weg 9

Von HAZ