Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Aus der Stadt Steine auf Stadtbahn geworfen: Ältere Frau durch Splitter verletzt
Hannover Aus der Stadt

In Hannover Steine auf Stadtbahn geworfen: Ältere Frau durch Glassplitter verletzt

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:49 22.12.2019
Eine silberne Stadtbahn wie diese ist am Freitagabend in Bothfeld mit Steinen beworfen worden. Quelle: Nigel Treblin (Symbolfoto)
Hannover

Unbekannte haben am Freitagabend in Hannover eine vorbeifahrende Stadtbahn mit Steinen beworfen. Der Vorfall ereignete sich in Bothfeld, als der Zug stadteinwärts einen Bolzplatz passierte. Eine ältere Dame wurde durch Scherben zweier zersplitterter Seitenfenster verletzt. Die Aufschläge der Steine waren so laut, dass sogar die Üstra-Fahrerin die Attacke mitbekam. Die Polizei sucht nun Zeugen des Vorfalls.

Zwei Klappfenster zerstört

Laut Polizei wurde die Bahn gegen 18.45 Uhr rund 50 Meter vor der Haltestelle Stadtfriedhof Bothfeld beworfen. Die Gleise verlaufen dort in unmittelbarer Nachbarschaft zum Bolzplatz Eichhörnchensteg, der Silberpfeil der Linie 9 war Richtung Empelde unterwegs. Die Steine zerstörten zwei Klappfenster im vorderen Bereich der Bahn. „Durch die Splitter wurde offenbar eine ältere Dame im Gesicht verletzt“, sagt Polizeisprecher Philipp Hasse.

Die Steinwürfe ereigneten sich neben dem Bolzplatz Eichhörnchensteg in Hannover-Bothfeld. Quelle: Google Maps

Da sie aber wenig später aus der Stadtbahn ausstieg und sich nicht bei den Beamten meldete, suchen diese nun als Zeugin nach ihr. Ein 17-Jähriger, der im Nachhinein zur Polizei ging, sowie zwei weitere Fahrgäste bekamen zudem Splitter ab. Auch diese beiden Unbekannten werden gebeten, sich bei den Beamten zu melden. Die 21-jährige Stadtbahnfahrerin steuerte den Zug unmittelbar nach dem Vorfall zu einem nahe gelegenen Depot und verständigte von dort aus die Polizei.

Waren es Jugendliche?

Allerdings konnten die Beamten bislang keine Täter ermitteln. Aufgrund der Nähe zum Bolzplatz vermuten die Ermittler aber, dass womöglich Jugendliche die Steine geworfen haben. Neben den drei betroffenen Fahrgästen sucht die Polizei daher weitere Zeugen. Sie werden gebeten, sich unter Telefon (0511) 109 33 17 beim Kommissariat Lahe zu melden.

Lesen Sie auch

Alle aktuellen Polizeimeldungen

Die aktuellsten Polizeinachrichten aus Hannover lesen Sie hier in unserem Ticker.

Von Peer Hellerling

Zwar haben laut Kriminalstatistik im Jahr 2018 Drogendelikte und Einbrüche zugenommen, insgesamt aber sind die Straftaten in Hannovers Stadtbezirk Kirchrode-Bemerode-Wülferode rückläufig. Die Polizei ermittelt bereits verstärkt und mit mehr Personal im Bereich der Rauschgiftdelikte. Und auch die Einbruchsprävention soll weiter ausgebaut werden.

23.12.2019

Sie fahren nach Kopenhagen, Kiew – oder gleich um die ganze Welt: Kurz vor Weihnachten treffen sich Tausende Menschen am Zentralen Omnibusbahnhof in Hannover, um sich auf den Weg zu machen. Die Reisen sind oft lange, doch die Passagiere sind gut vorbereitet.

22.12.2019

Ganz große Kleinkunst: Das findet der Verein der deutschen Zauberer und hat den hannoverschen Künstler Desimo zum Magier des Jahres ernannt. Ausdrücklich gelobt wird der Lindener Spezial Club im Apollo Kino.

22.12.2019