Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Aus der Stadt Polizei kontrolliert Reisebusse am Zentralen Omnibusbahnhof in Hannover
Hannover Aus der Stadt

Innenstadt: Polizei kontrolliert Reisebusse am Zentralen Omnibusbahnhof

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:12 30.10.2019
Die Polizei kontrollierte auch stichprobenartig die Fahrgäste an Bord der Busse. Quelle: Symbol
Hannover

Die Polizei hat am Dienstagnachmittag auf dem Zentralen Omnibusbahnhof in Hannovers Innenstadt Reisebusse kontrolliert. Die sogenannte Spezialisierte Verfügungseinheit der Behörde überprüfte zwischen 13 und 17 Uhr insgesamt 13 Fahrzeuge und deren Fahrer mit Blick auf die Verkehrssicherheit, die Einhaltung der Lenk- und Ruhezeiten sowie der Beachtung der gültigen Vorschriften. Dabei haben die Beamten acht Fahrzeuge beanstandet.

Keine Genehmigung für Linienverkehr

In fünf Fällen wurden Verstöße an das zuständige Gewerbeaufsichtsamt gemeldet, die lediglich mit einem Bußgeld belegt werden. In einem weiteren Fall musste das verantwortliche Bundesamt für Güterverkehr eingeschaltet werden, weil ein ausländischer Fahrer betroffen war. In allen sechs Fällen ahndeten die Kontrolleure geringfügige Übertretungen der Ruhe- und Lenkzeiten. Bei zwei Bussen wurden zudem geringe Mängel an der Ausstattung der Fahrzeuge festgestellt.

Für zwei der Fernbusse konnten die Fahrer keine erforderlichen Genehmigungen für den Linienverkehr vorlegen. Deshalb leiteten die Beamten entsprechende Verfahren in die Wege. An Bord der kontrollierten Busse waren insgesamt 247 Fahrgäste. Auch die Passagiere wurden stichprobenartig überprüft. Verstöße ahndete die Polizei dabei nicht.

Die Behörde kündigte an, auch künftig Kontrollen am Zentralen Omnibusbahnhof vorzunehmen, um die Verkehrssicherheit zu erhöhen.

Alle aktuellen Polizeimeldungen

Die aktuellsten Polizeinachrichten aus Hannover lesen Sie hier in unserem Ticker.

Von tm

Das Streckenradar Section Control bleibt weiterhin außer Betrieb: Die Wartungsarbeiten an der Pilotanlage auf der B6 bei Laatzen ziehen sich länger hin als angekündigt. Mitte November will das Oberverwaltungsgericht abschließend über die Zukunft der Pilotstrecke entscheiden.

30.10.2019

Hoher Sanierungsbedarf, schwierige soziale Verhältnisse: Die Stadt Hannover will offenbar die Problemhäuser am Canarisweg in Mühlenberg kaufen. Anwohner begrüßen die Pläne – große Hoffnung auf Änderungen haben sie aber nicht.

30.10.2019

Nach einer Schlappe vor Gericht baut die Stadt Hannover die Kleefelder Straße nun so um, dass die Strecke zur Fahrradstraße erklärt werden kann. Dazu sind bereits Parkverbotsschilder aufgestellt worden – doch erneut reicht ein Anwohner Klage ein.

03.11.2019