Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Aus der Stadt Internetbekanntschaft ausgenommen: Polizei sucht mit Foto nach Betrügerin
Hannover Aus der Stadt

Internetbekanntschaft ausgenommen: Polizei Hannover sucht Betrügerin

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:58 07.07.2021
Die Polizei sucht nach einer mutmaßlichen Betrügerin.
Die Polizei sucht nach einer mutmaßlichen Betrügerin. Quelle: Andreas Gora/imago
Anzeige
Hannover

Die Polizei in Hannover sucht nach einer mutmaßlich 22 Jahre alten Frau. Sie soll einen Mann aus Hannover mit einer wahrscheinlich erfundenen Geschichte überredet haben, ihr 2500 Euro zu geben. Angeblich wollte sie die Summe zurückzahlen. Kurz nach der Geldübergabe brach der Kontakt allerdings ab.

Wie die Polizei am Donnerstag mitteilte, lernte der damals 37-Jährige die mutmaßlich 22 Jahre alte Frau im Dezember 2020 im Internet kennen. Beide trafen sich wiederholt in der Wohnung des Mannes in Hannover. In vielen Gesprächen habe die junge Frau erzählt, dass sie dringend Geld benötige, um Schulden zu begleichen. Andernfalls drohe Ungemach von ihrem Ex-Freund.

Aus Zuneigung, so berichtet es die Polizei, übergab der Mann ihr 2500 Euro in bar. „Kurz nachdem sie das Geld erhalten hatte, brach der Kontakt zu der Gesuchten ab.“

Der Hannover-Newsletter der HAZ

Mit dem HAZ Hannover-Update erhalten Sie jeden Morgen gegen 6 Uhr alles Wichtige aus der Landeshauptstadt und der Region Hannover per E-Mail in Ihrem Postfach – ausgewählt von Ihrer HAZ-Redaktion.

Mit meiner Anmeldung zum Newsletter stimme ich der Werbevereinbarung zu.

Die Tatverdächtige ist der Schilderung zufolge etwa 1,60 Meter groß und hat eigenen Angaben zufolge griechische Wurzeln und hält sich ihr zufolge regelmäßig in Stöcken und Laatzen auf. Zeugen werden gebeten, sich beim Kommissariat Hannover-Mitte unter der Telefonnummer (05 11) 109 28 20 zu melden.

Von Karl Doeleke