Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Aus der Stadt Jugendbande nach Überfällen auf Reisende im Hauptbahnhof gefasst
Hannover Aus der Stadt

Jugendbande nach Überfällen auf Reisende im Hauptbahnhof gefasst

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:13 22.01.2020
Die Bundespolizei hat im Hauptbahnhof Hannover drei Jugendliche festgenommen, die mehrere Menschen angegriffen und überfallen haben sollen. Quelle: Tim Schaarschmidt (Archiv)
Hannover

Beamte der Bundespolizei haben am Dienstagabend in Hannovers Hauptbahnhof eine Bande von Jugendlichen dingfest gemacht, deren Mitglieder mindestens vier Passanten angegriffen haben, um sie zu auszurauben. Drei der mutmaßlichen Täter wurden erwischt. Sie sind zwischen 14 und 16 Jahre alt. Ein vierter Verdächtiger konnte fliehen. Die Bundespolizei konnte so schnell eingreifen, weil Überwachungskameras die Angriffe aufzeichneten.

Laut Bundespolizeisprecher Martin Ackert vergriffen sich die Jugendlichen aus Hannover zunächst am Mittag an einem 18-Jährigen. „Sie schlugen den Mann aus der Wedemark in einem Schnellrestaurant und stahlen dessen Handy“, sagt Ackert. Dieselbe Bande attackierte dann am Abend einen 14- und einen 17-Jährigen aus Sehnde, weil die Opfer kein Geld herausrücken wollten.

Bahn-Angestellte helfen Überfall-Opfer

An Gleis 8 erpressten die Jugendlichen schließlich einen 19-Jährigen aus Hermannsburg im Kreis Celle. „Der Heranwachsende wehrte sich mit der Unterstützung von Bahn-Mitarbeitern“, sagt Ackert. Die Mitglieder der Bande versuchten schließlich zu fliehen, doch die Bundespolizei konnte drei der vier mutmaßlichen Täter noch im Bahnhof vorläufig festnehmen. Die Suche nach dem vierten Verdächtigen dauert an.

Anhand von Videoaufnahmen konnten den Jugendlichen die unterschiedlichen Überfälle nachgewiesen werden. Die Liste der möglichen Straftaten ist lang: Laut Ackert stehen Erpressung, Raub, gefährliche Körperverletzung und Diebstahl im Raum. Nach Abschluss der ersten polizeilichen Maßnahmen wurden die Gefassten ihren Eltern übergeben.

Alle aktuellen Polizeimeldungen

Die aktuellsten Polizeinachrichten aus Hannover lesen Sie hier in unserem Ticker.

Von Peer Hellerling

Elf Müllcontainer sind in den vergangenen vier Tagen in Hannover-Kleefeld in Brand geraten. Die Polizei sieht Zusammenhänge zwischen den Fällen und sucht nun dringend Zeugen, die Hinweise auf den Brandstifter geben können.

22.01.2020

Zwei Monate nach der Geburt im Zoo Hannover wagt das kleine Eisbären-Junge die ersten Schritte. Demnächst steht die erste Untersuchung durch den Tierarzt an, dann wird sich auch das Geschlecht des Jungtiers klären.

22.01.2020

Ein Yorkshire Terrier hat in der Nordstadt vergiftete Wurst gefressen und musste wenige Tage darauf eingeschläfert werden. Es ist damit der zweite Fall von Hundeködern in Hannover binnen kürzester Zeit. Am Sonnabend hatte eine Halterin mit Nadeln versehene Äpfel entdeckt. Die Polizei prüft Zusammenhänge.

22.01.2020