Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Aus der Stadt Kellerbrand: Feuerwehr muss Hausbewohner retten
Hannover Aus der Stadt

Kellerbrand in Hannover: Feuerwehr muss Hausbewohner retten

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:24 05.05.2020
Die 30 Feuerwehrleute waren rund anderthalb Stunden an der Charlotten-/Ecke Tonstraße im Einsatz. Quelle: Feuerwehr Hannover
Anzeige
Hannover

Die Feuerwehr Hannover ist am Dienstag zu einem Brand in Linden-Süd gerufen worden. An der Charlottenstraße drangen gegen 15.30 Uhr dichter Rauch und Flammen aus einem Kellerfenster. Ein Bewohner des Mehrfamilienhauses schaffte es nicht mehr rechtzeitig ins Freie und musste deshalb von den Rettern aus seiner Wohnung geholt werden.

Nach Angaben der Feuerwehr brannte es im Heizungskeller des Gebäudes an der Ecke zur Tonstraße. „Er konnte schnell gelöscht werden“, sagt Sprecher Martin Trang. Parallel dazu holten Atemschutztrupps den Mann aus seiner Wohnung und brachten ihn unter einer Brandschutzhaube über das völlig verrauchte Treppenhaus nach draußen. Zwei weitere Personen konnten in ihren jeweiligen Wohnungen bleiben. Alle drei Bewohner blieben unverletzt.

Anzeige

Teile der Hausinstallation beschädigt

Vorsorglich wurde auch eine Drehleiter in Stellung gebracht. Quelle: Feuerwehr Hannover

Der Keller und Teile der Hausinstallation wurden durch Feuer und Rauch in Mitleidenschaft gezogen, die genaue Schadenshöhe ist unklar. Die Polizei hat zudem die Untersuchungen zur Brandursache aufgenommen. Erst Mitte April musste die Feuerwehr ebenfalls einen Kellerbrand in Linden-Süd löschen. Der damalige Einsatzort lag an der Ricklinger Straße.

Lesen Sie auch

Alle aktuellen Polizeimeldungen

Die aktuellsten Polizeinachrichten aus Hannover lesen Sie hier in unserem Ticker.

Von Peer Hellerling

05.05.2020
Die tägliche Hannover-Glosse - Lüttje Lage: Ein Puzzlespiel aus Oberbayern
05.05.2020
Anzeige