Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Aus der Stadt Kfz-Zulassung: Warum kann man sein Auto in Hannover noch immer nicht online anmelden?
Hannover Aus der Stadt

Kfz-Zulassung: Warum kann man sein Auto in Hannover noch immer nicht online anmelden?

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
09:05 09.10.2019
Den Gang zur Kfz-Zulassungsbehörde am Schützenplatz sollen sich Hannoveraner künftig sparen können. Quelle: Andreas Schinkel
Hannover

Autos zulassen, ummelden und abmelden – das sollte ab 1. Oktober am heimischen Bildschirm mit ein paar Klicks möglich sein. Doch die vom Bundesverkehrsministerium angekündigte Digital-Offensive bleibt in Hannover schon zu Beginn stecken. Hannoveraner und Bewohner der Umlandkommunen können ihre Autozulassungen bisher nicht online erledigen. Es gebe technische Probleme, teilen sowohl die Kfz-Zulassungsstelle in Hannover als auch die für alle Umlandkommunen zuständige Regionsbehörde mit.

Programme nicht mit Software des Ministeriums kompatibel

Offenbar sind die bisher genutzten Programme der Kommunen nicht auf Anhieb mit der Software des Bundesverkehrsministeriums kompatibel. „Die jeweiligen Module müssen aufeinander abgestimmt werden“, sagt Stadtsprecher Udo Möller. Der vom Land Niedersachsen beauftragte Softwarehersteller muss noch „Anpassungen und Ergänzungen“ vornehmen. Möller hofft, dass das System in der kommenden Woche funktioniert.

Auch die Regionsbehörde sucht fieberhaft nach einer Lösung. „Die beauftragten Firmen haben schnellstmögliche Bereitstellung in Aussicht gestellt, und die Region Hannover wird in diesem Zusammenhang jede erforderliche Unterstützung leisten“, teilt Sprecherin Tanja Schulz mit. Wann die Onlineanmeldung funktioniert, bleibt unklar.

Andere Kommunen in Niedersachsen haben weniger Probleme

Andere Städte in Niedersachsen scheinen weniger Probleme mit der technischen Installation zu haben. „Wir haben keine Rückmeldung über größere Schwierigkeiten erhalten“, sagt die Sprecherin des niedersächsischen Verkehrsministeriums, Laura Gosciejewicz. Von den Ausfällen in den Zulassungsbehörden von Stadt und Region Hannover wisse man nichts. „Zu Beginn einer technischen Neuerung ruckelt es erfahrungsgemäß ein bisschen“, sagt die Sprecherin. Das Land habe die Einrichtung der neuen Technik in allen Kommunen zentral an eine IT-Firma vergeben.

In Sachsen wird es derzeit auch noch nichts mit der digitalen Autozulassung. Städte wie Chemnitz, Leipzig und Dresden räumen gegenüber dem MDR ein, dass sie noch Probleme haben, unter anderem bei der Ausschreibung für die erforderliche Technik. Erst im Februar kommenden Jahres werde man so weit sein, heißt es.

So soll die Onlinezulassung funktionieren

Die Onlinezulassung ist mit einem gewissen technischen Aufwand verbunden – auch für den Nutzer. Zunächst ist ein Personalausweis mit Onlinefunktion zur Identifizierung notwendig, außerdem ein Lesegerät oder ein Smartphone zur drahtlosen Übertragung der Personaldaten. Auf der Website der zuständigen Behörde müssen sich Nutzer mit Ausweis und Lesegerät identifizieren.

Danach sind etliche Zahlenreihen in den Rechner einzugeben, etwa die Fahrzeug-Identifizierungsnummer (FIN), das Datum der Hauptuntersuchung, die elektronische Versicherungsbestätigung und die Kontodaten des Halters. Dann wählt man ein freies Kennzeichen aus oder gibt ein Wunschkennzeichen an. Die Daten werden vom System überprüft, dann zahlt man. Anschließend prüft ein Behördenmitarbeiter den Antrag. Per Post kommen der Zulassungsbescheid, die Zulassungsbescheinigung Teil I und II sowie die Plaketten für die Kennzeichen.

Lesen Sie mehr:

Lange Wartezeit auf Termin in Zulassungsstelle

Von Andreas Schinkel

Einbrecher nutzen den Schutz der Dunkelheit, um in Wohnungen einzusteigen. Jetzt im Herbst steigen die Fallzahlen in Hannover wieder deutlich. Die HAZ hat die aktuellen Zahlen des Polizei-Einbruchsradars genauer analysiert – und zeigt, welche Stadtteile am häufigsten betroffen sind. Auch die Zahlen für alle Kommunen des Umlands finden Sie hier.

09.10.2019

Eine Ausstellung in Paris zeigt Kunstwerke, die aus den Kupferplatten der Kuppel des Anzeiger-Hochhauses bestehen. Im März 2020 sind die Stücke auch in der Kestnergesellschaft in Hannover zu sehen.

09.10.2019

Die Polizei Hannover sucht einen Trickbetrüger, der am Montag eine Seniorin hereingelegt und Wertsachen erbeutet hat. Der Mann gab sich als Wasserwerker aus und behauptete, die Leitungen überprüfen zu müssen. Als das Opfer die Schränke leerräumte, stahl der Täter Bargeld und Schmuck.

08.10.2019