Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Aus der Stadt So war das Konzert von Angelo Kelly & Family in Hannover
Hannover Aus der Stadt So war das Konzert von Angelo Kelly & Family in Hannover
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
23:15 01.12.2018
Hannover, Angelo Kelly & Family in der Swiss Life Hall Quelle: Christian Behrens
Hannover

Einen Wohlfühlabend mit irischen Klängen bereiteten Angelo Kelly & Family den Konzertbesuchern der „Irish Christmas“-Tour am ersten Dezemberwochenende. In der vollen Swiss Life Hall gab es aber nicht nur besinnliche Lieder, es wurde auch getanzt und gefeiert.

Ruhige Klänge und ausgelassene Stimmung: Bei Angelo Kelly & Family ging beides.

Auf der Bühne standen neben Angelo Kelly seine Frau Kira und seine fünf Kinder im Alter von drei bis 17 Jahren: William (3), Joseph (8), Emma (12), Helen (16) und Gabriël (17). Unterstützt wurde die Familie von sechs Musikern aus der Folkszene. Gespielt wurden sowohl Volkslieder, als auch eigene Songs und Weihnachtslieder – alle im irischen Stil mit Fiedel, Dudelsack und Flöte. Dazu steppte die Familie, sang auf Gälisch und präsentierte irische Tänze.

Publikum tanzt gleich mit

Bereits beim ersten Lied konnte man Gänsehaut bekommen: Kira Kelly sang, begleitet von ihrem Mann an der Gitarre, ein irisches Volkslied. Zum zweiten Song kamen dann die Kinder der beiden unter Applaus auf die Bühne, und bei den ersten Tönen des schnellen Rhythmus sprang nahezu das gesamte Publikum auf und tanzte mit.

Den ganzen Abend gab es eine ausgelassene Stimmung, die von Angelo Kelly immer wieder angeheizt wurde: Bei allen schnellen Liedern sprang er über die Bühne oder gern auch mal durch die Zuschauerreihen. Bei einem Drum-Battle zwischen Angelo und seinen Musikerkollegen wurde es sogar richtig rockig und Angelo ließ es sich nicht nehmen, zu einem Lied zu headbangen.

Sohn stiehlt anderen die Show

Es gab aber auch viele ruhige Momente, bei denen vor allem die Gesangsparts der jüngeren Kinder bejubelt wurden. In der ersten Hälfte stand auch der Jüngste der Kellys mit auf der Bühne und stahl den anderen die Show: Er turnte auf der Bühne herum, spielte mit einer Kindergitarre oder schaukelte mit den anderen im Takt.

Weihnachtlich wurde es nach der Pause: Zu „Leise rieselt der Schnee“ kamen Schneeflocken von der Decke, die Kinder spielten Glöckchen zu „Jingle Bells“ und verabschiedeten die Gäste schließlich mit „Stille Nacht, heilige Nacht“ in drei Sprachen: Englisch, Gälisch und Deutsch.

Gegen Ende legte Angelo Kelly den Besuchern des Konzerts noch eine irische Tradition ans Herz: Zu Weihnachten stellt die Familie eine Kerze ins Fenster, als Zeichen, dass Einsame hereinkommen und mitfeiern können. Zum Glück kennen Konzertbesucher den Wohnort der Kellys in Irland nicht, sonst würde sich an diesem Weihnachten vielleicht der ein oder andere Fan persönlich für das Konzert bedanken kommen.

Angelo Kelly & Family

Nachdem Angelo Kelly im vergangenen Jahr beim Comeback der Kelly Family dabei war, konzentrierte er sich in diesem Jahr auf das Musizieren mit seiner eigenen Familie. Seit fünf Jahren leben sie in Irland und wollten mit dem aktuellen Album „Irish Heart“ auch die Wurzeln der Kelly Family ehren. Bereits 2015 hatten Angelo Kelly & Family ein gemeinsames Album mit dem Titel „Irish Christmas“ herausgebracht.

Von lin

Kommentare 0 Nutzungsbedingungen
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Die HAZ freut sich am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Eine 70-jährige Frau ist in Rethen mit ihrem Auto in das Gleisbett der Üstra geraten. Sie blieb unverletzt. Ihr Wagen blockierte aber die Stadtbahnstrecke.

02.12.2018

Eine Familie aus Gehrden durfte eine Woche lang ein Plug-in-Fahrzeug nutzen. Ihr Fazit: Der VW Passat GTE fuhr sich fantastisch, doch die mangelnde Reichweite und die hohen Kosten dämpfen die Begeisterung.

04.12.2018

Das erste Adventswochenende beginnt am Sonnabend mit milden Temperaturen und einem Ansturm auf Hannovers Innenstadt. Viele Einkaumfsbummler suchen nach Geschenken für das Weihnachtsfest.

04.12.2018