Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Aus der Stadt Jan Delay kommt zum Schülerkonzert nach Hildesheim
Hannover Aus der Stadt

Konzert: Jan Delay kommt zum Schülerkonzert nach Hildesheim

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:41 17.09.2019
Mit Hut und Sonnenbrille: Der Sänger Jan Delay tritt am Freitag mit Schülerbands in Hildesheim auf. Karten für Schüler, Eltern und Lehrer sind noch an der Abendkasse erhältlich. Quelle: Uwe Anspach/dpa
Hannover/Hildesheim

Schüler, Eltern und Lehrer aus Hannover sind herzlich zum Konzert mit Schülerbands und Jan Delay in der Robert-Bosch-Gesamtschule nach Hildesheim eingeladen. Wie Rektor René Moujaned, früher stellvertretender Schulleiter der Integrierten Gesamtschule Roderbruch, sagt, gibt es noch Karten für fünf Euro an der Abendkasse. Eine formlose Bestätigung, dass man in der Region Hannover zur Schule geht, dort unterrichtet oder Kinder hat, die zur Schule gehen, reiche aus.

Das Konzert in der Volksbank-Arena, bei dem neben Jan Delay auch die Schülerbands Blaufuchs und die Bad Nenndorf Boys auftreten, startet um 18 Uhr. Die Abendkasse öffnet um 17 Uhr. Bereits am Donnerstagabend startet in Hildesheim ein Toleranzfestival mit Tausenden Schülern aller Unesco-Schulen in Niedersachsen. Am Freitag gibt es dann den ganzen Tag über diverse Workshops und Diskussionsrunden.

Von dö

Die Polizei sucht Zeugen nach der Sprengung eines Geldautomaten in der Nacht zu Dienstag in Hannover-Kleefeld. Gegen vier Uhr hatte es in der Bankfiliale an der Scheidestraße eine Detonation gegeben. Die Täter flüchteten in einem Audi – allerdings ohne Beute.

17.09.2019

Ein Golf-Fahrer ist am Montag mit seinem Wagen von der Fahrbahn des Messeschnellwegs abgekommen. Der Unfall ereignete sich am Pferdeturm in Hannover, der 45-Jährige prallte frontal gegen einen Baum. Der Rettungsdienst brachte den Schwerverletzten in ein Krankenhaus, die B 3 wurde komplett gesperrt.

17.09.2019

Das Amtsgericht Hannover hat einen 23-jährigen Mann wegen versuchter Erpressung und Verbreitung von Pornografie verurteilt. Er hatte versucht, seine Ex-Verlobte nach der Trennung mit einem Sexvideo von ihr unter Druck zu setzen, um den vorher geschenkten Goldschmuck im Wert von mehr als 7000 Euro zurückzubekommen.

17.09.2019