Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Aus der Stadt Jahreskarte für Museen soll dauerhaft verkauft werden
Hannover Aus der Stadt Jahreskarte für Museen soll dauerhaft verkauft werden
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:52 17.08.2018
Die Museumscard soll künftig auch für den Besuch der Marienburg gelten. Quelle: Stefan Knaak
Hannover

Die Jahreskarte für hannoversche Museen, zunächst auf Probe aufgelegt, ist ein voller Erfolg. Innerhalb eines Jahres ist sie in den acht teilnehmenden Häusern (unter anderem Sprengel Museum, Landesmuseum und Historisches Museum) fast 1600 Mal verkauft worden. Die Nachfrage sei offensichtlich hoch, schlussfolgert die Stadtverwaltung. Daher soll die Museumscard jetzt dauerhaft angeboten werden. Sie kostet derzeit 60 Euro für Erwachsene. Eine Entscheidung hat der Kulturausschuss am Freitag noch nicht gefällt. Die Ratspolitik hat sich Bedenkzeit erbeten.

Nicht bewährt hat sich eine vergünstigte Jahreskarte für Kinder und Jugendliche bis zum Alter von 25 Jahren. Es sei nicht gelungen, über dieses Angebot die jüngere Zielgruppe zu Ausstellungsbesuchen zu motivieren, stellt die Stadt fest. Stattdessen soll es einen Familienaufschlag von 8 Euro auf die Erwachsenenkarte geben. Er berechtigt dazu, bis zu drei Kinder bis zum vollendeten 12. Lebensjahr mit in die Ausstellungen zu nehmen.

Zudem will die Stadt den Kreis der teilnehmenden Museen erweitern. Die Jahreskarte soll auch für das Schloss Marienburg gelten. Das rechtfertige einen Aufschlag von 10 Euro, sodass die Karte ab 1. Dezember 2018 70 Euro kosten würde. Den Preis für die Familienoption will die Stadt auf 9 Euro erhöhen. „Die Teilnahme weiterer Museen und Ausstellungshäuser an der Museumscard ist ausdrücklich erwünscht“, heißt es in der Verwaltungsvorlage.

Von Andreas Schinkel

Aus der Stadt ARD-Quizshow Gefragt – Gejagt - Team von früherem HAZ-Redakteur siegt

Sie schlugen den „Jäger“: Das Team um den früheren HAZ-Redakteur Hartmut Contenius hat in der ARD-Quizshow „Gefragt – Gejagt“ gewonnen. Die Truppe erhält ein Preisgeld von 25 000 Euro.

20.08.2018
Aus der Stadt Großer Wellenkanal in Hannover - Salzwiesen sollen Küste sichern

Forscher testen im Großen Wellenkanal des Forschungszentrums Küste, wie Salzwiesen trotz Klimawandel die Küsten schützen. Dafür simulieren die Wissenschaftler täglich eine Sturmflut.

17.08.2018

Der Kulturausschuss hat grünes Licht für die elf Millionen Euro teure Brandschutzsanierung des Sprengel Museums gegeben. Dennoch verhandelt die Stadt weiter mit dem Land über eine Kostenbeteiligung.

17.08.2018