Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Aus der Stadt Drei Schulen bekommen Preise für Theater und Kunst
Hannover Aus der Stadt

Kulturprojekte Hannover: Drei Schulen bekommen Preise für Theater und Kunst

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:18 25.06.2019
Region Hannover und Tui-Stiftung zeichnen im Ballhof vier Schulprojekte als Kulturkometen 2019 aus. Quelle: Samantha Franson
Hannover

Sie spielen Theater, obwohl sie gerade ihre ersten Sätze auf Deutsch lernen. Sie überlegen, was das Wort Würde bedeutet und stellen das in einer Ausstellung dar. Schüler aus verschiedenen hannoverschen Schulen haben sich teils lange für ihre Sache engagiert. Für vier besondere Kulturprojekte an Schulen gab es nun bei einer Feier im Ballhof in Hannover den Preis Kulturkometen 2019.

Schüler und Senioren auf der Bühne

Drei Schulen kamen auf Platz eins und bekommen jeweils 3000 Euro. In der Integrierten Gesamtschule (IGS) Roderbruch haben Schüler in der neunten Klasse begonnen, gemeinsam mit Senioren ein Theaterstück zu entwickeln. Zwei Jahre beschäftigten sich Jugendliche und Bewohner aus der Seniorenwohnanlage Warburghof mit dem Projekt. Sie führten „Schnittchen mit Opa“ im März in der Schule auf.

Schüler der IGS Roderbruch stehen mit Senioren vom Warburghof im Stück „Schnittchen mit Opa“ auf der Bühne. Quelle: Helge Krueckeberg

Die Schillerschule kooperiert seit sechs Jahren mit Künstlerin Almut Breuste und dem Verein Rosebusch Verlassenschaften. Ältere Schüler diskutierten im Projekt über Menschenwürde und arbeiteten im Atelier an Objekten. Das brachte Zehntklässler dazu, das Thema aufzugreifen, es entstanden Zeichnungen. Eine öffentliche Ausstellung ist geplant.

Deutsch lernen im Spiel

An der Leonore-Goldschmidt-Schule entstand die Idee, Kindern das Deutschlernen zu erleichtern, indem sie sich auf der Bühne ausprobieren. Das Projekt #Sprachlernendesspiel begann 2015 für eine Sprachlernklasse der IGS. Dieses Mal sind 180 Schüler in zehn Sprachlernklassen aus der gesamten Region Hannover eingebunden. Die Kinder, teils erst sehr kurz in Deutschland, bauen eigene Erfahrungen in das Episodenstück ein. Studenten des Studiengangs Darstellendes Spiel der Leibniz-Universität erarbeiten mit den Schülern die Episoden.

Schüler aus Sprachlernklassen zeigen in der Leonore-Goldschmidt-Schule ein Stück aus dem Projekt #Sprachlernendesspiel. Quelle: Mende

Der Sonderpreis mit 1000 Euro ging an das geplante Pilotprojekt Herrenhäuser Gärten – Akademie der Spiele der IGS Roderbruch in Kooperation mit der Landeshauptstadt Hannover und vielen anderen Projektpartnern. Die Stiftung Kulturregion Hannover und die Tui-Stiftung vergeben den Kulturkometen-Preis alle zwei Jahre – inzwischen zum vierten Mal.

Von Bärbel Hilbig

Die Tiger-Drillinge sind die neuen Stars im Erlebniszoo Hannover. Aktuell machen sich der süße Nachwuchs aber noch etwas rar. Inzwischen haben Besucher immerhin für drei Stunden am Tag die Möglichkeit, die süßen Tiere im Freien zu beobachten.

22.06.2019

Es gäbe zu wenige Trainingsmöglichkeiten: Die Ricklinger Sportvereine warnen vor teils folgenschwerem Mangel an Sporthallen. Insgesamt sechs Vereine sind der Einladung des Stadtbezirksrats Ricklingen zu einer Anhörung gefolgt.

25.06.2019

Auch die Peiner Straße soll saniert werden – aber nur in der Trogstrecke. Der Bezirksrats-CDU war aufgefallen, dass Döhren-Wülfel im jüngsten Fahrbahndecken-Erneuerungsprogramm der Stadt fehlte.

25.06.2019