Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Aus der Stadt Betrunkene im BMW rammen Mittelleitplanke
Hannover Aus der Stadt Betrunkene im BMW rammen Mittelleitplanke
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:31 08.02.2019
Nach dem Unfall hatte sich auf dem Messeschnellweg in beiden Richtungen ein langer Stau gebildet. Quelle: dpa
Hannover

Langer Stau in der Rush Hour am Freitagmorgen auf dem Messeschnellweg in Hannover: Nach einem Unfall gegen 3 Uhr zwischen den Abfahrten Weidetor und Pferdeturm mussten die Fahrbahnen in beiden Richtungen jeweils auf einen Streifen verengt werden. Ein BMW hatte die Mittelleitplanke auf einer Länge von 150 Metern demoliert, diese musste ausgetauscht werden. Erst gegen 11.30 Uhr waren die Arbeiten beendet, der Stau löste sich wieder auf.

Nach Angaben der Polizei war der BMW in Richtung Süden unterwegs, als er zuerst in die Mittelleitplanke prallte „und dann nach rechts zurückgeschleudert wurde“, berichtet Behördensprecherin Antje Heilmann. Das Auto blieb erst auf dem Grünstreifen neben der Fahrbahn stehen. Als die Ermittler am Unfallort eintrafen, warteten zwei Männer im Alter von 27 Jahren und eine 37-jährige Frau neben dem BMW. „Keiner will gefahren sein“, sagt Heilmann. Alle Drei sollen unter Alkoholeinfluss gestanden haben. Die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen, die Höhe des Sachschadens ist noch nicht bekannt.

Von ewo/pah/RND

Kommentare 0 Nutzungsbedingungen
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Die HAZ freut sich am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Die Staatsanwaltschaft Hannover ist überlastet. In der Behörde müssen laut Statistik vier Strafverfolger die Arbeit von fünf übernehmen. Fälle werden demnach nach Dringlichkeit abgearbeitet. Das Land verspricht Neueinstellungen, doch dem Richterbund ist das zu wenig.

08.02.2019

Die Diskussion um verpflichtende Fahrsicherheitstrainings für Senioren ab 75 beschäftigt auch die Autofahrer in Hannover. Unfallforscher fordern diese Tests seit Langem, Bundesverkehrsminister Andreas Scheuer hat sie in dieser Woche abgelehnt. Der ADAC Niedersachsen macht sich dagegen für Fahrtests auf freiwilliger Basis auch für jüngere Autofahrer stark.

08.02.2019

Gewonnen und zerronnen, versonnen oder versponnen - in der täglichen Kolumne „Lüttje Lage“ schenken die HAZ-Autoren den Irrungen und Wirrungen des Alltags einen ein. Prost, Hannover! Heute: Eine Freundin für den Schneemann.

07.02.2019