Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Aus der Stadt Lego-Ausstellung „Bricks it!“ zeigt Heizkraftwerk, Waterloosäule und Ernst-August-Denkmal
Hannover Aus der Stadt

Lego-Schau: Hannover in kleinen Steinen

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:00 18.09.2019
Kleine warme Brüder: Das Lindener Heizkraftwerk aus Lego. Quelle: Katrin Kutter
Hannover

Das Heizkraftwerk passt. Die Waterloosäule auch. Hannover als Lego-Nachbau, da würde man zuerst auf Großes, Hohes, weit Sichtbares tippen. Aber auf die Busstops muss man erstmal kommen – und sie dann auch wiedererkennbar als Plastikminiatur rekonstruieren. Königsworther Platz, Steintor, das Flüstergewölbe in der Nieschlagstraße, das Pflanzendachmodell in der Leinaustraße – das alles wird im Oktober bei einer ebenso großen wie kurzen Legoausstellung in Mühlenberg zu sehen sein. Die Vorbereitungen laufen auf Hochtouren, hannoverscher Nukleus der Zusammenstellung sind die „Steinchenbrüder“, ein Linden-Lego-Laden in der Davenstedter Straße – und eine Kapazität für das unverwüstliche Kreativspielzeug.

20 Quadratmeter große Lego-Stadt

Gestern hat die Planungsgruppe bei Steinchenbruder Tim Kratzsch zusammengehockt, die eine 20 Quadratmeter große Lego-Stadt für die Ausstellung konzipiert. „Es ist aber nicht Hannover, sondern eine Fantasiestadt“, sagt Kratzsch, der das Geschäft zusammen mit seinem Bruder Alexander betreibt. Die Legomanie ist längst kein Kinderspiel mehr, in der Davenstedter Straße treffen sich Mädchen, Männer, Frauen und Jungen regelmäßig zum Austausch und zum Bauen. Vieles wird auf der Ausstellung „Bricks it!“ am letzten Wochenende der Herbstferien, am 19./20. Oktober von jeweils 10 bis 18 Uhr in Mühlenberg zu sehen sein.

Ausstellung im Stadtteilzentrum Weiße Rose

Dafür schafft das Stadtteilzentrum Weiße Rose in der neugebauten IGS Mühlenberg gerade Platz. Leiter Fritz Seeberg hält rund 2000 Quadratmeter Fläche frei, allein eine 40 Laufmeter lange Strecke in der Aula ist Privatanbietern vorbehalten, die ihre eigenen Kreationen, die sogenannten MOCs („My own creation“) präsentieren, aufwendig gestaltete, steinreiche Modelle, die den offiziellen Lego-Modellen oft in nichts nachstehen.

Damit man sich nicht verirrt, kann man sich auf der Schau sogar „unterm Schwanz“ treffen. Man muss sich allerdings sehr, sehr klein machen: Das Ernst-August-Denkmal vor dem Bahnhof ist als Lego-Modell in Mühlenberg dabei.

Von lok

Das Amtsgericht Hannover hat einen Neonazi zu mehr als einem Jahr Haft verurteilt. Der 28-Jährige hatte mehrfach Mitinsassen und auch seine Schwester geschlagen. Beim Freigang zeigte er den Hitlergruß und skandierte rechtsradikale Parolen. Erst im Dezember hatte der Mann einen Schwarzen verprügelt.

18.09.2019

Die „Komische Nacht“ ist für Künstler ein Wandertag. Im Gegensatz zur Langen Nacht der Theater, bei der das Publikum unterwegs ist, eilen hier die Komödianten von Spielort zu Spielort. Jens Heinrich Claassen ist am Dienstag, 24. September, in Hannover dabei.

18.09.2019

Eishockeyfans müssen beim Lokalderby zwischen Indians und Scorpians am 29. September einen Umweg in Kauf nehmen. Die Vollsperrung der Hans-Böckler-Allee und der damit verbundene längere Weg zum Stadion sei „zumutbar“, urteilte am Mittwoch das Verwaltungsgericht Hannover und lehnte damit einen Eilantrag der Indians ab.

18.09.2019